Trimethylsilanol




Trimethylsilanol ist eine siliciumorganische chemische Verbindung aus der Gruppe der Silanole: Ein zentrales Silicium-Atom ist mit drei Methyl-Gruppen und einer Hydroxy-Gruppe verbunden:

 

Trimethylsilanol

 

Unter Normalbedingungen ist Trimethylsilanol eine leichtflüchtige, farblose und klare Flüssigkeit. Die Synthese gelingt unter anderem durch Hydrolyse von Trimethylchlorsilan in einem Gemisch von wässriger Ammoniak-Lösung und Diethylether mit einer Ausbeute von etwa 70 Prozent.

 

Datenblatt: Trimethylsilanol

Bezeichnung: Trimethylsilanol
Systematisch: Trimethylsilanol
Weitere Namen: Trimethylhydroxysilan; Hydroxytrimethylsilan
Abkürzung: TMS
Summenformel: C3H10OSi
Molmasse: 90,196 g mol-1
Schmelzpunkt: - 11,9 °C
Siedepunkt: 97,9 °C
Dichte: 0,814 g cm-3 bei 25°C
Dampfdruck: 19 hPa bei 25 °C
Löslich in: Wasser (1 g pro Liter bei 24 °C)
pKa-Wert: 11
CAS-Nummer: 1066-40-6
EC-Nummer, EINECS: 213-914-1
InChI Code: AAPLIUHOKVUFCC-UHFFFAOYSA-N
Externe Daten: ChemSpider - 59498; PubChem - 66110; ChemIDPlus - 1066-40-6; ECHA InfoCard - 100.012.650

 

Gefahrenhinweise und Sicherheit:


Gefahr

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit)

Die Chemikalie ist eine leicht entflammbare Flüssigkeit, bildet leicht entflammbare Dämpfe und ist gesundheitsschädlich beim Einatmen.

 


Aktualisiert am 08.04.2017.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin