Diazozine




Als Diazozine (englisch: diazocine) werden heterocyclische organische Verbindungen bezeichnet, die in ihrer Struktur ein Ringsystem aus sechs Kohlenstoff- und zwei Stickstoff-Atomen aufweisen. Die isomeren Diazozine unterscheiden sich in der Lage der N-Atome im Ring und in der Anzahl der Doppelbindungen.

 

Beispiele

1,2-Dihydrodiazozin 1,4-Diazozin
1,2-Dihydrodiazozin1,4-Dihydro-1,4-diazozin

 

Quellen und weitere Informationen

[1] - William W. Paudler, Andrew G. Zeiler:
Diazocine chemistry. V. Synthesis and rearrangement of dibenzo[b,f] [1,4]diazocine-6,11(5H,12H)-dione.
The Journal of Organic Chemistry, (1969), DOI 10.1021/jo01259a024.

[2] - Manfred Breuninger et al.:
cis-Diaza-bis-σ-homobenzole ([π2s + σ2s + σ2s]-Cycloreversion) - 1,4-Dihydro-1,4-diazocine (Aromatizität).
Chemische Berichte, (1980), DOI 10.1002/cber.19801131006.


Kategorie: Stoffgruppen

Aktualisiert am 28. Dezember 2016.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin