TDS-Wert




Der TDS-Wert ist ein chemischer Parameter und repräsentiert - als Abkürzung für den englischen Ausdruck 'total dissolved solids' - die Gesamtheit aller in einem Lösungsmittel gelösten anorganischen und organischen Stoffe.

Gebräuchliche Einheiten zur Angabe der TDS-Wert sind ppm (Teile je einer Million Teile) und mg/L (mg pro Liter).

Ein TDS-Wert ist demnach ein rein quantitativer Wert für die Menge an Stoffen, die zum Beispiel in einer Wasserprobe gelöst sind; er läßt jedoch keinerlei Rückschlüsse auf Art und Eigenschaften dieser Stoffe zu.

Die TDS-Messung wird häufig zur Beurteilung der Wasserqualität zum Beispiel von Gewässern, Trinkwasser, Nutzwasser, Abwasser etc. herangezogen. Jedes dieser Wässer trägt von Natur aus oder aus technischen Gründen eine gewisse Menge an Stoffen mit sich. Bei natürlichen Gewässern hängt die Stoffmenge unter anderem von geologischen Faktoren ab; Meerwasser besitzt durch das darin gelöste Salz einen wesentlich höheren TDS-Wert, als Süßwasser. Und Trinkwasser sollte möglichst wenige Fremdstoffe enthalten.

 

Tabelle: TDS-Werte

Die nachfolgende Tabelle zeigt einige TDS-Werte bzw. TDS-Bereiche verschiedener Wasserarten.

Wasser Detail TDS-Bereich Anmerkungen
Reines Wasser0 mg/L
Süßwasseraus natürlichen Quellen30 bis 6000 mg/Labhängig von den geologischen Gegebenheiten
Rio Grandeim Frühling510 mg/Lbei El Paso, Texas
im Herbst610 mg/Lbei El Paso, Texas
MeerwasserSalzwasser > 5000 mg/LWHO [1]
35000 mg/LHäufig anzutreffende TDS-Konzentration der Meere
Ostsee~ 7000 mg/LDurchschnittswert
Rotes Meer~ 45000 mg/LDurchschnittswert
TrinkwasserGeschmacksbeurteilung sehr gut < 300 mg/LWHO [1]
Geschmacksbeurteilung gut300 - 600 mg/LWHO [1]
Geschmacksbeurteilung schlecht600 - 900 mg/LWHO [1]
Geschmacksbeurteilung inakzeptabel > 1200 mg/LWHO [1]
USA < 500 mg/LEmpfehlung laut US-Trinkwassernorm, 1996

 

Messung

 

Gravimetrie

Die zuverlässigste und genaueste, aber auch aufwendigste Methode zur Bestimmung des TDS-Werts ist die Gravimetrie: Dazu wird der Probe das Lösungsmittel (Wasser) duch Verdampfen oder Trocknen entzogen und der Rückstand durch Auswiegen bestimmt. Gegebenenfalls ist das Verhalten leicht flüchtiger Stoffe zu berücksichtigen.

Beispiel: Verbleibt aus einer Probe von einem halben Liter Wasser ein Rückstand von 1,205 g, dann ist der TDS-Wert (bezogen auf 1 Liter Wasserprobe) 1205 mg * 2 = 2410 mg/L.

 

Leitfähigkeitsmesssung

Verbreitet ist die indirekte Bestimmung von TDS-Werten über die Leitfähigkeit der Wasserprobe. Bei dieser Messmethode ist jedoch einiges zu beachten:

Grundlagen:

Reines Wasser besitzt eine nur sehr kleine elektrische Leitfähigkeit. Gibt man dem Wasser Substanzen bei, die freibwegliche, elektrisch gelandene Ionen freisetzen (Elektrolyte), wie zum Beispiel Salze, Säuren oder Laugen, dann erhöht sich die Leitfähigkeit in Abhängigkeit von der Art und von der Konzentration dieser Ionen sowie von der Temperatur (Beweglichkeit der Ionen).

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Abhängigkeit der Leitfähigkeit - angegeben in μS/cm - von der Art und der Konzentration einiger ausgewählter Ionen bei gegebener Temperatur (25 °C):

 

TDS [ppm] Gewichts-% NaCl NaOH NH4OH NH3 HCl H2SO4 HNO2 HF SO2 HAc
10,0012,26,24,16,611,78,86,8106,44,2
30,00036,58,38,3125,06,12030187,4
100,00121,461,1172711685,667995415
300,0036482314934025119929015030,6
1000,012106035884114080565763045063
3000,03617178010215033902180195014901200114
10000,119905820189275111006350638024203600209
30000,356901690032946532200158001890051007900368
100001,0176005320049081010300048500600001170017200640
300003,048600144000790111028300014100017200034700327001120
500005,078300223000958111543200023700027500062000420001230
10000010,014000035800011151120709000427000498000118000610001530
20000020,02260004140009684251850000709000763000232300ges.1600
30000030,0ges.292000725ges.7320008280008610003900001405
40000040,0191000460ges.7700008200001080
50000050,0150000285620000717000740
75000075,0ges.ges.182000340000168
10000001000050000

 

Dichte-Messung

Eine alternative Möglichkeit bei reinen Salzlösungen (Natriumchlorid, NaCl) ist die Salzgehalts-Bestimmung über die Dichte; eine entsprechende Tabelle ist unter Natriumchloridlösung-Dichtetabelle aufgeführt. Messgeräte zur Ermittlung der Dichte von Flüssigkeiten sind unter der Bezeichnung Densimeter kommerziell erhältlich.

 

Bewertung

Insgesamt betrachtet ist die Ermittlung des TDS-Werts sehr spezifisch auf Probe, Anwendung und Zielsetzung ausgerichtet. Meist eignet sich die Messung nur im Zusammenhang mit einem bekannten Sollwert. Weicht der TDS-Wert plötzlich von einem üblich gemessenen Wert ab, so ist das ein Indiz dafür, dass mit der Probe etwas nicht stimmt und weitere Maßnahmen und Messungen erforderlich sind.

 

Quellen und weitere Informationen

 

TDS-Messgeräte, Salzgehalt-Messgeräte: Bezugsquellen, Einkauf

* Salzgehalt-Messgeräte - Produktauswahl.

* TDS-Meter - Auswahl an TDS-Messgeräten im ChemLin Chemie Shop.

* Leitfähigkeitsmessgeräte - Auswahl.

 

Quellen und Artikel:

[1] - Total dissolved solids in Drinking-water. WHO Guidelines for Drinking-water Quality, 2nd ed. Vol. 2., Genf, (1996).

 


Aktualisiert am 11. Mai 2017.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin