Metallorganik

Informationen zur Metallorganischen Chemie



Die Metallorganische Chemie oder Organometallchemie ist der Zweig der Chemie, der sich mit Verbindungen (Organyle) beschäftigt, in denen ein Kohlenstoffatom direkt mit einem Metallatom verbunden ist.

Damit besteht ein Metallorganyl aus aus wenigstens einer organisch-chemischen Funktion mit einem Kohlenstoff-Atom sowie mindestens einem Metall-Atom, verbunden über eine kovalente Bindung. Die metallorganischen Verbindungen stellen hierbei ein Speziellfall elementorganischer Stoffe dar; die Übergänge sind jedoch auf Grund des mehr oder minder stark ausgeprägten metallischen Charakters einiger chemischer Elemente fließend.

In dem folgenden Verzeichnis finden Sie online verfügbare Informationen zum Thema Metallorganische Chemie und Organometalle.

Weitere Informationen zum Thema in englischer Sprache sind unter dem Stichwort organometallic chemistry zu finden.



Inhalt, Gliederung


Vorlesungsskripten und Vorlesungsmaterialien
Spezielle Teilinformationen
Hilfsmittel und Daten für Labor und Praktikum
Einzelne Verbindungen
Journale, Fachzeitschriften
Dissertationen
Artikel und Berichte
Institute und Foschungseinrichtungen



Vorlesungsskripten und Vorlesungsmaterialien


Metallorganik 1
Definition, Grundlagen; Li, Mg, Cu, Zn. Universität Marburg - Format: PDF

Metallorganik 2
Titan, Osmium, Zirkonium; Bor; Silizium; Mangan, Ruthenium; Palladium. Universität Marburg - Format: PDF

Metallorganische Chemie
… und Molekülchemie. Universität Saarland - Format: PDF

Metallorganische Chemie
Materialien - Format: PDF

Metallorganische Chemie
Seminar-Skript - Format: PDF

Metallorganische Chemie
Stichwortartiges Grundlagenskript; Grundlagen. Universität Regensburg - Format: PDF

Metallorganische Chemie
Materialien - Format: PDF

Metallorganische Chemie I
Vorlesungsskript "Metallorganische Chemie Light". Universität Marburg - Format: PDF

Metallorganische Chemie II
Vorlesungsskript "Metallorganische Chemie ausgewählter Elemente des s- und p-Blocks". Universität Marburg - Format: PDF

Metallorganische Chemie III
Zinnorganyle; Elemente des d-Blocks mit d10 Konfiguration. Vorlesungsskript. Universität Marburg - Format: PDF

Metallorganische Chemie IV
Einführung in die Metallorganische Chemie der Elemente des d-Blocks mit dn Konfiguration. Vorlesungsskript. Universität Marburg - Format: PDF

Organometallchemie
Grundlagen der Organometallchemie. TU München - Format: PDF

Wasserstoffbrückenbindungen in der Organometallchemie
Seminarskript "Neue Typen von Wasserstoffbrückenbindungen in der Organometallchemie". Universität Regensburg - Format: PDF



Spezielle Teilinformationen


Metallkatalysierte Polymerisation von Alkenen
Überblick über die Verfahren zur Polymerisation von Ethen und Propen mit Ziegler-Katalysatoren. Universität Ulm - Format: PDF

Reppe-Carbonylierungen
Carbonylierung von Alkenen und Alkinen bei gleichzeitiger Addition H-acider Moleküle unter Bildung von Carbonsäuren, -estern oder -amiden. Universität München - Format: PDF



Hilfsmittel und Daten für Labor und Praktikum


Inertgastechnik
Arbeiten unter Luft- und Feuchtigkeitsausschluss. TU Freiberg - Format: PDF



Einzelne Verbindungen


ansa-Metallocene
Artikel. TU München

Organolithium Verbindungen
Datenbank. Herstellung von Organolithiumpräparaten - [engl.]



Journale, Fachzeitschriften


Advances in Organometallic Chemistry
Buchreihe - Zielgruppe: Forscher in der organischen Chemie, der Pharma-, Agro- und Chemieindustrie, Wissenschaftler und Einzelpersonen, die in diesen Bereichen forschen. Elsevier - [engl.]

Applied Organometallic Chemistry
AOC veröffentlicht Artikel, Bewertungen, Testberichte und Kurzmitteilungen zur wissenschaftlichen Forschung in allen Bereichen der organometallischen und metallorganischen Chemie mit Hauptgruppenmetallen, Übergangsmetallen, Lanthaniden und Actiniden. Alle Beiträge sollen ausdrücklich Anwendungen neuer Verbindungen, zum Beispiel in der Materialforschung, Nanotechnologie, Katalyse, chemische Gasphasenabscheidung, metallvermittelten organische Synthese, Polymerchemie, Bio-Organometallischen Chemie, Metallo-Therapie, Metallo-Diagnostik und Medizin aufweisen. Wiley - [engl.]

Dalton Transactions
Die internationale Zeitschrift für anorganische, metallorganische und bioanorganische Chemie. RSC - [engl.]

Journal of Inorganic and Organometallic Polymers and Materials
Das Journal ist eine umfassende Informationsquelle für Berichte über die neuesten theoretischen und experimentellen Forschungsergebnisse. Die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift umfasst ein breites Spektrum von synthetischen und natürlichen Substanzen, die Hauptgruppenelemente, Übergangs- und innere Übergangselemente enthalten. Die Publikation enthält vollständige Originalarbeiten und kürzere Kommunikations- sowie aktuelle Übersichtsartikel, die die Synthese, Charakterisierung, Evaluierung und Phänomene der anorganischen und metallorganischen Polymere, Materialien und supramolekularen Systemen behandeln. Springer - [engl.]

Journal of Organometallic Chemistry
Die Zeitschrift hat eine lange Tradition in der Veröffentlichung von Originalarbeiten zu theoretischen Aspekten, Strukturchemie, Synthese, physikalische und chemische Eigenschaften einschließlich Reaktionsmechanismen und praktische Anwendungen von metallorganischen Verbindungen. Elsevier - [engl.]

Organometallics
'Organometallics' berichtet über Forschungen in einem der aktivsten Bereiche für Metallorganische, Anorganische, Organische Chemiker und Material-Chemiker. Hier wird ausführlich über Synthese, Struktur, Bindung, chemische Reaktivität, Reaktionsmechanismen und Anwendungen von metallorganischen Verbindungen und Organometalloide berichtet. Berichte über Anwendungen umfassen die organische Synthese und die Polymersynthese, katalytische Prozesse und synthetische Aspekte der Materialwissenschaften und der Festkörperchemie. ACS - [engl.]

Topics in Organometallic Chemistry
... präsentiert in englischer Sprache einen Überblick über die neuesten Forschungsergebnisse in der metallorganischen Chemie. Springer - [engl.]



Dissertationen


C1-symmetrische Metallocene
Synthese, Charakterisierung und Polymerisationsverhalten. Dissertation, 1999. Universität Hamburg

Metallorganische Lewissäuren
Darstellung, Reaktivität und Struktur von Mono- und Di-Manganiophosphonium Salzen sowie Lewis-Säure-Base-Addukte von Ferraten mit metallorganischen Lewissäuren. Dissertation, 2002. Universität München

Sigma-Organyle und Pi-Komplexe
Beiträge zur Organometallchemie der Platinelemente Pt, Rh und Ir. Dissertation, 2003. TU Berlin



Artikel und Berichte


Das Salz in der chemischen Suppe
Ein neuer Weg zu katalytischen Organometallen. Artikel, September 2008



Institute und Foschungseinrichtungen


Aachen
Lehrstuhl für Metallorganische Chemie. RWTH

Berlin
Metallorganische Chemie und Anorganische Materialien. TU Berlin

Düsseldorf
Abteilung für Metallorganische Chemie. Universität Düsseldorf

Kassel
Fachgebiet Metallorganische Chemie. Universität Kassel

Würzburg
Allgemeine Organometallchemie. Universität Würzburg




Literaturempfehlungen und Bücher: Metallorganik


Buchempfehlung

Christoph Elschenbroich

Organometallchemie

Das Buch bietet die wichtigsten Darstellungsmethoden, Strukturen und Reaktionstypen der Organometallchemie. Um die Dynamik des Gebietes zu vermitteln, werden an diversen Stellen Forschungsergebnisse aus jüngster Zeit vorgestellt. Statt der Präsentation einer Vielzahl von Einzelfakten wird das Verständnis der Triebkraft metallorganischer Reaktionen und des Zusammenhanges zwischen Elektronenstruktur und Molekülbau angestrebt. Das Buch eignet sich als begleitender Text für eine zweisemestrige Vorlesung wie sie vielerorts angeboten wird.

Teubner Verlag; 2007


Buchempfehlung

Dirk Steinborn

Grundlagen der metallorganischen Komplexkatalyse

Die Katalyse ist als grundlegendes Prinzip zur Überwindung der kinetischen Hemmung chemischer Reaktionen von fundamentaler Bedeutung in der Chemie und die metallorganische Komplexkatalyse ist ein Eckpfeiler der modernen Chemie. Das trifft gleichermaßen für die Grundlagen- und angewandte Forschung wie für industrielle Anwendungen zu. Ausgehend von den Prinzipien der Katalyse und den katalytisch relevanten metallorganischen Elementarschritten werden wichtige metallkomplexkatalysierte Reaktionen behandelt, wobei das mechanistische Verständnis im Vordergrund steht. Besonderer Wert wird dabei auf aktuelle Entwicklungen gelegt. Asymmetrische Synthesen finden ausführlich Berücksichtigung und an ausgewählten Beispielen werden Verbindungen zur katalytischen Wirkung von Metalloenzymen aufgezeigt.

Teubner Verlag; 2007






Seiteninfo:

Die Autorenrechte bzw. das Copyright der oben aufgeführten Internetseiten besitzen die entsprechenden Autoren bzw. Seitenbetreiber. Für die Inhalte der genannten Seiten sind daher die Seiteninhaber und Autoren verantwortlich.

Wenn Sie Ihre Internetseite kostenlos unter Internetchemie.Info auflisten möchten, dann verwenden Sie das Registrierungsformular für den Eintrag von Chemie-Seiten.

Einträge: 34

Aktualisierung am 16.11.2016

Stichwörter: Metallorganische Chemie, Organometalle, Grundlagen, Informationen, Forschung





© 1996 - 2016 Internetchemie ChemLin














Aktuelle Stellenangebote Chemie:

[weitere Stellenanzeigen]