Organische Synthese

Organische Synthese und Synthese und Synthesemethoden



Die organische Synthese ist der Zweig der Organischen Chemie, der sich mit der Herstellung organisch-chemischer Verbindungen befasst. Eine Synthese besteht nicht nur aus der eigentlichen Herstellungsanleitung für die zu synthetisierende Substanz; sie Kenntnisse über erfordert Reaktionsmechanismen, Nebenreaktionen, praktische Labormethoden, Stereochemie, Syntheseplanung, Synthesestragie, Taktik, Reinigungsmethoden, Trennmethoden usw.

In diesem Sinne gibt es keine eigentliche Synthese, sondern die Herstellung einer gewünschten Substanz ist individuell zu planen und durchzuführen; darüber hinaus sind Aspekte der Weiterverwendung zu berücksichtigen, so dass Synthesen im kleinen Labormassstab anders zu planen sind, alss zum Beispiel technische Produktionen im großen Stil oder die Herstellung von medizinischen Wirkstoffen, die besonders rein sein müssen.

Dennoch gibt es einige Grundsätze und Grundlagen bei der chemischen Synthese. An erster Stelle steht die Syntheseplanung, die auf dem Papier erfolgt. Diese beinhaltet Synthesestrategien, mögliche Syntheserouten zum Zielmolekül, die hohe Ausbeuten verspricht; berücksichtigt werden sollten hierbei die Verfügbarkeit der Ausgangschemikalien, deren Preis und auch Aspekte der Nachhaltigkeit. Die Reaktionsplanung kann hierbei nach der Methode der Retrosynthese und unter zurhilfenahme computergestützter Methoden erfolgen.

Die Reaktionsplanung umfasst auch die Beurteilung möglicher Nebenreaktionen, die Bildung von Nebenprodukten und die Abschätzung der erforderlichen Reaktionsbedingungen (Temperatur, Druck, Katalysatoren, Hilfsstoffe, Gefahrstoffe ...) und die Planung der Syntheseapparatur.

Die Reaktionsdurchführung kann dann auf Grund der geplanten Vorgehensweise erfolgen. Hier sind besonders Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. Zwischenproben können Aufschluss über den gewünschten Ablauf geben; unvorhergesehene Reaktionen und Reaktionsprodukte zum Abbruch der Reaktion führen.

Mit Abschluss der eigentlichen Synthese ist das Produkt in der Regel aufzuarbeiten, von beigesetzten Chemikalien und Nebenprodukten zu befreien usw.

Insgesamt erfordert die Synthese gerade noch unbekannter Verbindungen oder über neue Synthese-Reaktionen ein umfangreiches Wissen.

Hier finden sie eine Liste mit online verfügbaren Informationen zur Organischen Synthese und ihrer Methoden.

Weitere Informationen zum Thema in englischer Sprache sind unter dem Stichwort organic synthesis aufgeführt.



Inhalt, Gliederung


Vorlesungsskripten und Vorlesungsmaterialien
Spezielle Teilinformationen
Hilfsmittel und Daten für Labor und Praktikum
Daten und Datenbanken
Software und Programme
Journale, Fachzeitschriften



Vorlesungsskripten und Vorlesungsmaterialien


Katalytische Verfahren
Moderne katalytische Verfahren und ihre Anwendung in der Organischen Synthese - Format: PDF

Namensreaktionen
Liste mit organisch-chemischen Reaktionen und Verweisen auf deren Beschreibungen und Mechanismen

Retrosynthese
Weitere Informationsquellen zur retrosynthetischen Methode

Syntheseplanung
Vorlesungsskript Retrosynthese und Syntheseplanung. Universität Graz - Format: PDF



Spezielle Teilinformationen


Asymmetrische Synthese
Auxiliarkontrollierte aymmetrische Synthese; Asymmetrische Synthese mit Enzymen; Asymmetrische Synthese mit chiralen Katalysatoren - Format: PDF

Asymmetrische Synthese
Ein Beispiel - Format: PDF

Stereoselektive Synthese
Vorlesungsskript Organische Chemie - Format: PDF - [engl.]



Hilfsmittel und Daten für Labor und Praktikum


Arbeitsmethoden
… in der Organischen Chemie - Einführungspraktikum - Format: PDF

IOC Praktikum
Rüstzeug zur erfolgreichen Arbeit in der organische Chemie

Organisch-Chemisches Praktikum
im Studiengang Biologie - Format: PDF

Organisch-Chemisches Praktikum
Organisch-chemisches Praktikum für Studierende der Pharmazie - Format: PDF



Daten und Datenbanken


Organic Synthesis
Die Datenbank liefert ausführliche, zuverlässige und sorgfältig geprüfet Verfahren für die Synthese organischer Verbindungen

WebReactions
WebReactions stellt ein neues Konzept für das Abrufen von Reaktionen aus einer großen Datenbank dar, indem die Reaktionen durch die Bindungsänderungen indiziert werden



Software und Programme


ChemProject
Synthese-Software. ChemBytes

iChemLab
Ein internet-basiertes Informationssystem für synthetisch-chemische Praktika. Benutzerkennung erforderlich

iChemLab
Einführung in das Laborinformationssytem iChemLab - Format: PDF



Journale, Fachzeitschriften


Current Organic Synthesis
COS veröffentlicht ausführliche Rezensionen zu allen Bereichen der synthetischen organischen Chemie - zum Beispiel: Asymmetrische Synthese, Organometallchemie, neuartige synthetische Ansätze zur Synthese komplexer organischer Moleküle, Kohlenhydrate, Polymere, Proteinchemie, DNA-Chemie, supramolekulare Chemie und neuen synthetischen Methoden der organischen Chemie. Bentham Science Publishers - [engl.]

Methods in Organic Synthesis
MOS ist ein Service für die wichtigsten aktuellen Entwicklungen in der organischen Synthese. Es ist für den synthetisch-organischen Chemiker konzipiert und stellt Informationen über Reaktionsschemata für neue Reaktionen und neue Methoden bereit. Anmeldung erforderlich. Royal Society of Chemistry - [engl.]

Organic Preparations and Procedures
OPPI ist eine Fachzeitschrift zur Verbreitung von Informationen, die von besonderer Bedeutung für die organisch-chemische Synthese sind. Das Journal ist besonders der präparativen organischen Chemie, der Synthese metallorganischer Verbindungen und den allgemeinen Verfahren zur Synthese gewidmet.. Taylor and Francis - [engl.]




Literaturempfehlungen und Bücher: Organische Synthese


Buchempfehlung

Klaus Schwetlick

Organikum

Das Organikum ist der Klassiker unter den Lehrbüchern für Angewandte Chemie. Hier findet man alles... Die Illustrationen sind besonders für den angehenden Chemiker und Chemielaboranten sehr hilfreich! Aber die eigentliche Stärke des Organikum liegt in den Teilen D und E.

Ob es um die für die Syntheseplanung notwendige Theorie, konkrete Arbeitsvorschriften, präparative Arbeitsmethoden oder Analysemethoden zur Verbindungscharakterisierung geht: Das Organikum gibt einen fundierten Einblick in die Mechanismen organischer Reaktionen. Für die 23. Auflage wurden alle Inhalte gründlich überarbeitet. Beibehalten wurde das bewährte Konzept, das in jedem Kapitel Theorie und Praxis eng miteinander verzahnt. So bietet der Band nicht nur theoretische Abhandlungen über Reaktionsmechanismen, sondern liefert die dazugehörigen praktischen Arbeitsvorschriften gleich mit. Auch am klaren und gut verständlichen Stil werden die Leser der Vorauflagen "ihr" Organikum wieder erkennen.

Selbstverständlich wurden die aktuellen Vorgaben der Organiker-Ausbildung in die Darstellung eingearbeitet. So wurden gesundheitsgefährdende Chemikalien in den Versuchsvorschriften durch weniger gefährliche ersetzt. Auch die Anhänge zur Gefahrstoffverordnung wurden der aktuellen Gesetzeslage angepasst. Dank der Fülle an Stoffdaten und Hinweisen auf weiterführende Literatur können selbst fortgeschrittene Synthesechemiker das Organikum als kompaktes Nachschlagewerk mit Gewinn nutzen. Kurz gesagt: Wer im Labor organische Chemie betreiben will, kommt an diesem umfassenden Werk nicht vorbei.

Wiley-VCH; 2009






Seiteninfo:

Die Autorenrechte bzw. das Copyright der oben aufgeführten Internetseiten besitzen die entsprechenden Autoren bzw. Seitenbetreiber. Für die Inhalte der genannten Seiten sind daher die Seiteninhaber und Autoren verantwortlich.

Wenn Sie Ihre Internetseite kostenlos unter Internetchemie.Info auflisten möchten, dann verwenden Sie das Registrierungsformular für den Eintrag von Chemie-Seiten.

Einträge: 19

Aktualisierung am 30.04.2016

Stichwörter: Organische, chemische, Synthese, Grundlagen, Theorie, Praxis, Methoden





© 1996 - 2016 Internetchemie ChemLin














Aktuelle Stellenangebote Chemie:

[weitere Stellenanzeigen]