Chemie des Wassers

Die chemischen und physikalischen Eigenschaften des Wassers.



Wasser (Wasserstoffoxid, H2O) ist in reinstem Zustand eine klare, geruchslose, geschmacklose und farblose, in dickeren Schichten eisblau schimmernde Flüssigkeit.

Das Wasser spielt in unserem alltäglichen Leben eine enorme Rolle, die uns manchmal überhaupt nicht mehr bewusst ist. So sprechen wir von Trinkwasser - als Getränk, zum Kochen, als lebensnotwendiges Quell. Gebrauchswasser nutzen wir zum Waschen, Reinigen und als universelles Lösungsmittel. Wir baden im Fluss-, See-, Meer- oder Schwimmbadwasser, nutzen Kühlwasser in Autos und der Industrie. Das Abwasser wird aufbereitet ...

All diesen Bezeichnungen ist gemeinsam, dass der Hauptbestandteil das Wasser ist ... die Unterschiede liegen in den meist gelösten Inhaltsstoffen. An dieser Stelle ist das Wasser als chemische Verbindung Gegenstand. Speziellere Infos gibt es zum Beispiel unter Gewässerchemie und Meereschemie.

Die nachfolgende Liste enthält online verfügbare Informationen und Quellen zur Chemie und Physik des Wassers.

Weiteres zum Thema und ähnliche Themengebiete in englischer Sprache finden Sie unter dem Stichwort water.



Inhalt, Gliederung


Aktuelle Berichte
Allgemeine Informationen und Grundlagen
Vorlesungsskripten und Vorlesungsmaterialien
Teilinformationen
Spezielle Teilinformationen
Praktikumsskripten, praktische Anleitungen
Analyse und Bestimmung
Geochemie und Biogeochemie
Journale, Fachzeitschriften
Artikel und Berichte
Institute und Foschungseinrichtungen
Organisationen, Verbände
Gesetze, Verordnungen, Vorschriften



Aktuelle Berichte



Molekülbindung  Wasser
Molekülbindung bei Wasser bestätigt

Bei Wasser bleibt alles beim Alten: Mainzer Wissenschaftler bestätigen Tetraeder-Modell

Abbildung: Modell eines symmetrischen, vierfach koordinierten Wassermoleküls (Sauerstoff rot und Wasserstoff weiß).

[Bildquelle: Thomas D. Kühne]





Trennung von Para- und Ortho-Wasser
Sortierung von Para- und Ortho-Wasser

Mit Hilfe eines 'elektrischen Prismas' haben Forscher einen Weg gefunden, um Wassermoleküle nach dem Kernspin zu sortieren.

Ein elektrisches Feld (blauer Aufbau links) wirkt auf die Wassermoleküle wie ein Prisma und trennt so Para- und Ortho-Wasser.

[Illustration: Daniel A. Horke, CFEL/DESY]





Wasser: Zweiter Glasübergang
Zweiten Glasübergang des Wassers gefunden

Tieftemperaturrekord für flüssiges Wasser aufgestellt.

Foto: Den Strukturen der Quasikristalle auf der Spur - Doktorand René Hammer und Prof. Dr. Wolf Widdra (v.l.).

[Bildquelle: Uni Halle, Maike Glöckner]






Allgemeine Informationen und Grundlagen


Aggregatzustände
am Beispiel Wasser. Universität Oldenburg

Anomalie des Wassers
Lehrfolien zum Ausdrucken. ZUM

Anomalien des Wassers
Zusammenfassende Darstellung

Anomalien und Rätsel
Interessantes zum Thema Wasser zusammengefasst. TU Chemnitz - Format: PDF

Naturstoff Wasser
Allgemeine Informationen zum Wasser. T. Seilnacht

Wasser - Lexikon
Glossar in mehreren Sprachen

Wasser - Lexikon
Glossar zu Begriffen zum Thema Wasser, Trinkwasser, Abwasser

Wasser und Leben
Umfangreiche Materialiensammlung: Wasser und Leben, Wassergüte. Universität Bielefeld

Wasserkreislauf
… und Trinkwasserschutz - Format: PDF

Wasserqualität
Alles zum Thema Wasserqualität

Wasserstoffbrückenbindung
Allgemeine Übersicht

Wasser-Wissen
Das Internetportal für Wasser und Abwasser. Institut für Umweltverfahrenstechnik, Uni Bremen



Vorlesungsskripten und Vorlesungsmaterialien


HydroSkript
Vorlesungsmaterialien: Hydrologie, Klimatologie, Grundwassermodellierung. GIS

Lösungsmittel Wasser
Vorlesungsmaterialien: Grundlagen der Chemie. Universität Karlsruhe - Format: PDF

Wasser
Artikel: Von Clustern in die Flüssigkeit. Angewandte Chemie - Format: PDF

Wasser
Chemie und Eigenschaften des Wassers - Format: PDF

Wasser - Physik, Chemie
Umfangreiche Seminararbeit. Universität München - Format: PDF



Teilinformationen


Dampfdruck
Tabelle: Dampfdruck von Wasser

Dichtetabelle
Dichtetabelle für Wasser bei verschiedenen Temperaturen

Dissoziationskonstanten
Tabelle: Wasser-Dissoziationskonstanten

Phasendiagramm
Der Phasenübergang zwischen Wasser und Dampf und seine Beziehung zur Elementarteilchentheorie. Universität Kiel - Format: PDF

Sauerstoffgehalt
Tabelle: Sauerstoffgehalt von reinem Wasser



Spezielle Teilinformationen


Aquariumchemie
Informationssammlung zur Chemie Aquariumwassers

Solvatation
Informationsseite: Die Geheimnisse der Solvatation

Solvatation von Methan in Wasser
Molekulardynamische Simulationen zur Solvatation von Methan in Wasser. Dissertation, 2008. Universität Hamburg



Praktikumsskripten, praktische Anleitungen


Dampfdruckkurve von Wasser; Luftdichte und Luftfeuchtigkeit
Praktikumsskript und theoretische Grundlagen. Universität Konstanz - Format: PDF



Analyse und Bestimmung


Wasseranalytik
Informationssammlung zur Wasseranalytik und Trinkwasseranalytik



Geochemie und Biogeochemie


Atmosphäre
Vorlesungsskript: Wasser in der Atmosphäre. TU Braunschweig - Format: PDF

Wasserkreislauf
Überblick und Beschreibung

Wasserkreislauf global
Überblick über den globalen Wasserkreislauf



Journale, Fachzeitschriften


Journal of Water Chemistry and Technology
… focuses on water and wastewater treatment, water pollution monitoring, water purification, and similar topics. It publishes the results of research covering a very broad range, including the structure of water and ist fundamental properties; chemical, physicochemical and biological methods of water treatment; methods of water analysis; instrumentation for monitoring water quality; and automation and control of treatment processes and systems. Springer



Artikel und Berichte


Einzigartiger Weg zur Aufspaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff
Wissenschaftler vom Weizmann Institut haben ein neues Verfahren entwickelt, bei dem in mehreren Einzelschritten und ohne Zusatz von schädlichen Chemikalien Wasser durch Sonnenlicht in Sauerstoff und Wasserstoff aufgespalten wird.

Für sauberes Wasser
Chlorbeständige Membranen für die Wasserentsalzung. Artikel, August 2008

Inhomogenes Wasser
„Möchten Sie gerne noch ein wenig Eis in Ihr Wasser?“ „Nicht nötig, das ist bereits drin!“ - Über 100 Jahre altes Geheimnis gelüftet

Wasserstoffbrücken
Forscher finden neuen Mechanismus:
Photoelektronenspektroskopie zeigten Forscher vom BESSY und vom Max-Born-Institut, dass Hydroxidionen in wässrigen Lösungen auch über ihr Proton Wasserstoffbrückenbindungen ausbilden können. Die Wissenschaftler folgern daraus, dass Hydroxidionen im Wasser ihre Ladung von Molekül zu Molekül "weiterreichen".



Institute und Foschungseinrichtungen


Dresden
Institut für Wasserchemie. TU Dresden

Karlsruhe
Lehrstuhl für Wasserchemie. Universität Karlsruhe

München
Institute of Hydrochemistry and Chemical Balneology, IWC. TU München



Organisationen, Verbände


EUGRIS
Europäisches Informationssystem für Boden und Grundwasser

International Water Association
IWA is in a better position than any other organization in the world to help water professionals create innovative, pragmatic and sustainable solutions to challenging global water needs - [engl.]

Wasserchemische Gesellschaft
GDCh Fachgruppe Wasserchemie



Gesetze, Verordnungen, Vorschriften


Gesetzestexte
zum Thema Wasser, Trinkwasser, Abwasser etc.




Literaturempfehlungen und Bücher: Chemie des Wassers


Buchempfehlung

GUG, DGG (Herausgeber)

Umweltgeochemie in Wasser, Boden und Luft:

Bei der Frage nach der Unbedenklichkeit eines Bodens für eine bestimmte Nutzung wurde lange Zeit der natürliche Gehalt an Schwermetallen und anderen Stoffen nicht berücksichtigt. Es gibt aber Regionen, in denen schon von Natur aus durch den geologischen Untergrund erhöhte Gehalte an Schwermetallen vorkommen. Diese können sich durch geochemische Lösungsvorgänge in Gewässern und Böden ungünstig verändern. Kommen zu solchen geochemischen Prozessen noch Einflüsse durch menschliche Aktivitäten hinzu, können Überlagerungen für den Menschen unerwünschte Auswirkungen auslösen.

Die Problematik des geogenen Hintergrunds ist erst durch die Altlasten-Problematik ins Bewußtsein getreten und daher noch sehr jung. Das vorliegende Buch verbessert anhand von Forschungsergebnissen zur Ausbreitung von Aerosolen, zum Transport von Schwermetallen über die Flüsse bis ins Meer oder auch zur Anreicherung von Salzen in Böden das Verständnis über umweltgeochemische Prozesse und zeigt beispielhaft den Einfluß anthropogener Aktivitäten auf.

Springer, Berlin; 2013






Seiteninfo:

Die Autorenrechte bzw. das Copyright der oben aufgeführten Internetseiten besitzen die entsprechenden Autoren bzw. Seitenbetreiber. Für die Inhalte der genannten Seiten sind daher die Seiteninhaber und Autoren verantwortlich.

Wenn Sie Ihre Internetseite kostenlos unter Internetchemie.Info auflisten möchten, dann verwenden Sie das Registrierungsformular für den Eintrag von Chemie-Seiten.

Einträge: 45

Aktualisierung am 31.08.2015

Stichwörter: Wasser, H2O, Chemie, Physik, Eigenschaften, Daten





© 1996 - 2016 Internetchemie ChemLin











Aktuelle Stellenangebote Chemie:

[weitere Stellenanzeigen]



Chemie-Fanshop