Copernicium

Datenblatt zum chemischen Element Copernicium.




Copernicium

Allgemeines

Copernicium - chemisches Symbol Cn - ist der seit 1999 anerkannte Name für das künstlich erzeugte, sehr kurzlebige und in der Natur nicht auftretende Element 112.

Die erste bestätigte Erzeugung eines Copernicium-Atomkerns 277Cn gelang 1996 der GSI in Darmstadt durch Fusion von 70Zink und 208Blei.

Nach der Bestätigung der Entdeckung des superschweren Elements durch das GSI-Team forderte die IUPAC die Entdecker auf, einen Namen für das Element 112, das zunächst den systematischen Elementnamen Ununbium trug - zu vergeben. 2009 schlugen sie Copernicium mit dem Elementsymbol Cp vor, zu Ehren von Nicolaus Copernicus, einem hervorragenden Wissenschaftler, der unsere Weltanschauung nachhaltig veränderte.

Seit 2010 ist der Name Copernicium international gültig; als chemisches Zeichen wurde jedoch Cn gewählt, da Cp schon einmal für Cassiopeium, dem heute Lutetium genannten Element, vergeben wurde.

 

Name:Flerovium
Systematischer Name:Ununbium, Uub (nicht mehr zu verwenden)
Unüblich oder veraltet:Eka-Quecksilber, Eka-Hg
Namensherkunft:Nikolaus Kopernikus (1473–1543)
Entdeckung:1996
Chemisches Symbol:Cn
Ordnungszahl OZ:112
Periodensystem:12. Gruppe (IIb nach alter Nomenklatur), 7. Periode, d-Block
Gruppenzugehörigkeiten:Metalle, Übergangselemente, Zink-Gruppe, Transactinide
Vorkommen:Rein synthetisches, kurzlebiges Element, ohne Bedeutung für Natur oder technische Anwendung

 

Copernicium-Isotope

Isotop
Symbol
Z N Isotopenmasse
(u)
Halbwertszeit Zerfall Tochter
Isotope
Reaktion Spin Entdeckungs-
jahr
277Cn112165277,16364(15)0,69 msα273Ds208Pb(70Zn,n)3/2+1996
281Cn112169281,16975(42)130 msα277Ds285Fl(-,α)3/2+2010
282Cn112170282,1705(7)0,8 msspontanverschiedene238U(48Ca,4n)0+2004
283Cn112171283,17327(65)4 sα (90%)
spontan (10%)
279Ds
verschiedene
238U(48Ca,3n)2002
283mCn112171283,17327(65)5 minspontanverschiedeneunentdeckt
284Cn112172284,17416(91)97 msspontanverschiedene288Fl(-,α)0+2002
285Cn112173285,17712(60)29 sα281Ds289Fl(-,α)5/2+1999
285mCn112173285,17712(60)8,9 minα281mDsunentdeckt

 

Copernicium-Atom

Relative Atommasse:[285]u
Kovalente Radien:122pm(Einfachbindung)
 137pm(Doppelbindung)
 130pm(Dreifachbindung)

 

Elektronenkonfiguration

Elektronenkonfiguration des Coperniciums im ungeladenen Grundzustand:

NameSymbolOZKurzform1s2s2p3s3p3d4s4p4d4f5s5p5d5f6s6p6d6f7s7p
CoperniciumCn112[Rn] 5f146d10 7s2226261026101426101426102

 

Ionisierungsenergien

Stufe:IE1
E in eV:11,97

Datenquelle: Siehe Ref-T1 unter Ionisierungsenergie.

 

Chemie des Coperniciums

Oxidationszahlen: +4, (2) (vermutet auf Grund der Stellung im PSE)

 

Externe Daten, Recherche

Englische Bezeichnung: Copernicium
CAS Nummer: 54084-26-3

 

Quellen und Literaturhinweise

[1] - S. Hofmann et al.:
The new element 112.
Zeitschrift für Physik A, (1996), DOI 10.1007/BF02769517.

[2] - S. Hofmann et al.:
New results on elements 111 and 112.
The European Physical Journal A, (2002), DOI 10.1140/epja/i2001-10119-x.

[3] - R. Eichler et al.:
Chemical characterization of element 112.
Nature, (2007), DOI 10.1038/nature05761.

[4] - Juris Meija:
The need for a fresh symbol to designate copernicium.
Nature (Correspondence), (2009), DOI 10.1038/461341c.

[5] - Robert C. Barber et al.:
Discovery of the element with atomic number 112 .
Pure and Applied Chemistry, IUPAC Technical Report, (2009), open acess, DOI 10.1351/PAC-REP-08-03-05.

[6] - Ein neues chemisches Element im Periodensystem.
Internetchemie News, 2009.

[7] - Copernicium, Cn: Name für das chemische Element 112 offiziell bestätigt.
Internetchemie News, 2010.

[8] - Sigurd Hofmann:
Welcome copernicium?
Nature Chemistry, (2010), DOI 10.1038/nchem.533.

[9] - Abhik Ghosh, Jeanet Conradie:
The Valence States of Copernicium and Flerovium.
European Journal of Inorganic Chemistry, (2016), DOI 10.1002/ejic.201600146.


Kategorie: Chemische Elemente

Aktualisiert am 29. Dezember 2016.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin