Element Niob

Chemie des Niobs und der Niob-Verbindungen.



Niob - auch: Niobium; chemisches Zeichen Nb, Ordnungszahl 41 - ist ein silberweißes, duktiles, in kubisch raumzentriertem Gitter kristallisierendes, gut schmiedbares, pressbares und ziehbares, sehr beständiges, chemisches Element aus der Gruppe der Übergangsmetalle (Gruppe 5, Vanadiumgruppe).

Das Übergangsmetall tritt in seinen Standard-Verbindungen - obwohl alle Oxidationsstufen von -1 bis +5 bekannt sind - überwiegend in der Stufe +5 auf. Bezeichnenderweise sind die kleineren Oxidationsstufen in Verbindungen anzutreffen, in denen Nb-Nb-Bindungen auftreten.

Biologische Funktionen sind vom Niob nicht bekannt.

Die nachfolgende Liste enthält online verfügbare Informationsquellen zur Chemie und Physik des Niobs und der Niob-Verbindungen.

Weitere Informationen zum Thema in englischer Sprache finden Sie unter dem Stichwort niobium.



Inhalt, Gliederung


Informationen, Daten zum Element
Atome, Orbitale, Radiochemie
Gruppenelemente - Informationen
Verbindungsklassen
Einzelne Verbindungen
Chemische Reaktionen
Synthese, Herstellung, Produktion
Metallorganische Chemie und Reagenzien
Geochemie und Biogeochemie



Informationen, Daten zum Element


Niob, Nb
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung. Rutherford online

Niob, Nb
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung. Thomas Seilnacht

Niob-Isotope
Auflistung und Eigenschaften der bekannten Nuklide bzw. Isotope des Niobs



Atome, Orbitale, Radiochemie


d-Orbitale
Grafische Abbildungen der d-Orbitale

d-Orbitale
Kurzbeschreibungen und grafische Darstellungen. Quantenwelt.de



Gruppenelemente - Informationen


Koordinationschemie
Einführung in die Koordinationschemie der Übergangsmetalle / Inneren Übergangsmetalle. Universität Marburg - Format: PDF

MO-Verbindungen der Übergangsmetalle
Bindungsverhältnisse und Strukturen. Universität Graz - Format: PDF

Übergangsmetalle
Übergangsmetalle Gruppen 3-12; Innere Übergangsmetalle. Universität Marburg - Format: PDF

Übergangsmetalle
Vorlesungsskript: Chemie der Übergangselemente, Koordinationschemie, Stoffchemie - Format: PDF

Vanadium-Gruppe
Vorlesungsskript: Die 5. Gruppe: Vanadium, Niob, Tantal. TU Graz - Format: PDF

Vanadium-Gruppe
Vorlesungsmaterialien: Chemie der Metalle. Universität Freiburg



Verbindungsklassen


Aquo-Komplexe
... der Übergangsmetalle. Übersicht, Reaktionen. Universität Mainz - Format: PDF

Niob(V)-N-Organoimide
Phosphorylid-Chemie an Niob(V)- und Tantal(V)-N-Organoimiden. Dissertation, 2003. Universität Würzburg



Einzelne Verbindungen


Niob und Niobverbindungen
Datenbank-Suchformular: Eigenschaften, Sicherheitsdaten und Produktdaten von Vanadium und Vanadiumverbindungen



Chemische Reaktionen


Übergangsmetall-katalysierte Reaktionen
Vorlesungsskript. Universität des Saarlandes - Format: PDF



Synthese, Herstellung, Produktion


Übergangsmetalle
Gewinnung und Reinigung. FH Münster - Format: PDF

Übergangsmetalle
Skript: Gewinnung und Reinigung der Übergangsmetalle - Format: PDF



Metallorganische Chemie und Reagenzien


Koordinations- und Übergangsmetallchemie
Vorlesungsmaterialien zur Anorganischen Chemie. FH Münster - Format: PDF



Geochemie und Biogeochemie


Niobhaltige Minerale
Informationen zum Niob und den Niobmineralien. Mineralienatlas




Literaturempfehlungen und Bücher: Element Niob


Buchempfehlung

Nils Wiberg, Egon Wiberg, Arnold Fr. Holleman

Lehrbuch der Anorganischen Chemie

Als "Bibel der Chemie", vermittelt das Lehrbuch für Anorganische Chemie sowohl Grundlagen- als auch Stoffwissen der anorganischen und metallorganischen Chemie. Mit der 102. Auflage ist nach umfangreicher Umgestaltung der Vorauflage ein neues Werk entstanden, das zur umfassenden Prüfungsvorbereitung und als Nachschlagewerk bestimmt ist. Eingearbeitete Höhepunkte der zahlreicher Entdeckungen in der Chemie der letzten Jahre sind unter anderem die neuen Elementmodifikationen, Mehrfachbindungssysteme, Elementclusterverbindungen, Elementstickstoffverbindungen sowie die Superschweren Elemente. Alle Kapitel, die sich mit der Molekül-, Festkörper-, metallorganischen, bioanorganischen, technischen und Kernchemie der 114 bisher bekannten Elemente befassen, wurden auf den neuesten Stand der Wissenschaft gebracht.

deGruyter; Auflage: 102; 2007






Seiteninfo:

Die Autorenrechte bzw. das Copyright der oben aufgeführten Internetseiten besitzen die entsprechenden Autoren bzw. Seitenbetreiber. Für die Inhalte der genannten Seiten sind daher die Seiteninhaber und Autoren verantwortlich.

Wenn Sie Ihre Internetseite kostenlos unter Internetchemie.Info auflisten möchten, dann verwenden Sie das Registrierungsformular für den Eintrag von Chemie-Seiten.

Einträge: 19

Aktualisierung am 17.11.2016

Stichwörter: Chemie, Physik, Eigenschaften, Beschreibung, chemische, Elemente, Übergangsmetalle, Verbindungen, Reaktionen, Niobium, Niob, Nb





© 1996 - 2016 Internetchemie ChemLin








Aktuelle Stellenangebote Chemie:

[weitere Stellenanzeigen]