Promethium




Promethium

Promethium - Elementsymbol Pm, Ordnungszahl 61 - ist ein in der Natur nur in geringsten Spuren auftretendes und ansonsten künstlich hergestelltes, radioaktives, metallisches, chemisches Element aus der Gruppe der Lanthanoide (Seltene Erden).

Promethium ist der am seltensten auftretende Vertreter der Lanthanoide; natürliche Vorkommen bestehen zu 100 % aus dem Nuklid Pm-147 und belaufen sich auf geschätzte 1000 Gramm insgesamt auf der Erde. Promethium-147 für Anwendungen in Forschung und Technik wird aus den ausgebrannten Brennelementen von Kernreaktoren künstlich gewonnen.

 

Übersicht: Allgemeine Daten zum Promethium

Bezeichnung:Promethium
Symbol:Pm
Ordnungszahl:61
Atommasse:[145] u
Periodensystem-Stellung:Lanthanoide, 6. Periode, f-Block
Gruppen-Zugehörigkeit:Seltene Erden
Entdeckung:1945 (J. A. Marinski, L. E. Glendenin C. D. Coryell).
Bedeutung des Namens:Prometheus (griechische Mythologie)
Irdisches Vorkommen:Außerst selten; ca. 1 Kilogramm insgesamt auf der Erde als Pm-147.
Englischer Name:Promethium
CAS-Nummer:7440-12-2
InChI-Key:-

 

Das Promethium-Atom

 

Elektronenkonfiguration

SymbolOZKurzform1s2s2p3s3p3d4s4p4d4f5s5p5d5f6s6p6d6f
Pm61[Xe] 4f5 6s2 22626102610262

 

Literatur und Quellen

[1] - J. A. Marinsky, L. E. Glendenin, C. D. Coryell:
The Chemical Identification of Radioisotopes of Neodymium and of Element 61.
In: The Journal of the American Chemical Society, 1947, DOI 10.1021/ja01203a059.


Liste mit online verfügbaren Informationsquellen zur Chemie und Physik des Promethiums und der Promethiumverbindungen.



Inhalt, Gliederung





Informationen, Daten zum Element


Promethium, Pm
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung. Chemie-master

Promethium, Pm
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung. Rutherford online

Promethium, Pm
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung des Promethiums. Thomas Seilnacht

Promethium-Isotope
Liste und Eigenschaften der Promethium-Isotope



Atome, Orbitale, Radiochemie


f-Orbitale
Kurzbeschreibungen und Abbildungen der f-Orbitale



Geschichtliches zum Thema / historische Dokumente


Die Entdeckung der Seltenerdmetalle
Eine unter didaktischen Gesichtspunkten erstellte Zusammenfassung. Werner Thum



Gruppenelemente - Informationen


Lanthanoid Trennung
Gewinnung und Trennung von Lanthanoiden. FH Münster - Format: PDF

Lanthanoide
Entdeckung der Lanthanoide; Besonderheiten der Lanthanoide; Elektronenkonfigurationen; Ionenaustauscherverfahren; Lanthanoidenkontraktion; Oxidationsstufen; Verwendung. Universität Bayreuth

Lanthanoide
Vorlesungsmaterialien: Chemie der Metalle. Universität Freiburg

Lanthanoide
Allgemeines, Trennung, Gewinnung, Eigenschaften, 4f-Orbitale etc.. Universität Bielefeld

Seltenerdmetalle
Vergleichende Übersicht der Seltenen Erde mit tabellarisch aufgeführten physikalischen und chemischen Eigenschaften des Neodyms



Einzelne Verbindungen


Promethiumverbindungen
Liste und Eigenschaften der Promethium-Verbindungen



Metallorganische Chemie und Reagenzien


Lanthanoid- und Quecksilberkomplexe
... mit polyfunktionellen Ligandensystemen: Synthesen und Strukturen. Dissertation, 2002. Universität Göttingen - Format: PDF



Geochemie und Biogeochemie


Geochemie der Seltenen Erden
Umfassendes Vorlesungsskript - Format: PDF

Promethiumhaltige Minerale
Informationen zum Promethium und den Promethiummineralien. Mineralien Atlas



Dissertationen


Bandstrukturen und Fermiflächen
... schwerer Lanthanidmetalle bei magnetischen Phasenübergängen. Dissertation, 2008. FU Berlin

Elektronische Struktur
... im Volumen und an der Oberfläche von Lanthanidmaterialen. Eine Röntgenemissions- und inverse Photoemissionsstudie. Dissertation, 2000. FU Berlin

Lanthanidmetalloberflächen
Rastertunnelspektroskopie an Lanthanidmetalloberflächen. Korrelierte elektronische Struktur und Dynamik angeregter Zustände. Dissertation, 2004. FU Berlin

P-N-Liganden
... in der Komplexchemie der Seltenerdmetalle: Synthese - Charakterisierung - Katalyse. FU Berlin




Literaturempfehlungen und Bücher: Promethium


Buchempfehlung

Nils Wiberg, Egon Wiberg, Arnold Fr. Holleman

Anorganische Chemie

Als "Bibel der Chemie", vermittelt das Lehrbuch für Anorganische Chemie sowohl Grundlagen- als auch Stoffwissen der anorganischen und metallorganischen Chemie. Mit der 103. Auflage ist nach umfangreicher Umgestaltung der Vorauflage ein neues Werk entstanden, das zur umfassenden Prüfungsvorbereitung und als Nachschlagewerk bestimmt ist. Eingearbeitete Höhepunkte der zahlreicher Entdeckungen in der Chemie der letzten Jahre sind unter anderem die neuen Elementmodifikationen, Mehrfachbindungssysteme, Elementclusterverbindungen, Elementstickstoffverbindungen sowie die Superschweren Elemente. Alle Kapitel, die sich mit der Molekül-, Festkörper-, metallorganischen, bioanorganischen, technischen und Kernchemie der 118 bisher bekannten Elemente befassen, wurden auf den neuesten Stand der Wissenschaft gebracht.

deGruyter; 103. Auflage; 2016

 


Kategorie: Chemische Elemente

Aktualisiert am 03.07.2017.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin