Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Forum Chemie   |  
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt

 

Aldicarb-sulfon




Aldicarb-sulfon oder (E)-Aldoxycarb ist eine gegen Insekten (Acarizid, Nematizid) wirkende, organisch-chemische Verbindung:

 

Aldicarb-sulfon

 

 

Datenblatt: Aldicarb-sulfon

Bezeichnung: Aldicarb-sulfon
Systematisch: (5E)-7,7-Dimethyl-4-oxa-8-thia-2,5-diazanon-5-en-3-on-8,8-dioxid
Weitere Namen: (E)-Aldoxycarb; Aldicarbsulfon; 2-Methyl-2-(methylsulfonyl)propionaldehyd-O-(methylcarbamoyl)oxim
Handelsnamen: Standak; Sulfocarb; Temik sulfone
Englische Bezeichnung: Aldicarb sulfone
Summenformel: C7H14N2O4S
Molmasse: 222,26 g mol-1
Schmelzpunkt: 141 °C
CAS-Nummer: 1646-88-4
EC-Nummer, EINECS: 216-710-0
InChI Code: YRRKLBAKDXSTNC-WEVVVXLNSA-N
Externe Datenbanken: ChemSpider: 7844561; Kegg: C18906; ChemIDPlus: 1646-88-4; ChEBI: 82051; ChEMBL: 2138916; PAN (Pestizid DB): PC32813
Extern (Pharma, Medizin): PubMed: 9570093 (Artikelübersicht)
Extern (EU): ECHA InfoCard: 100.015.192

 

Gefahrenhinweise und Sicherheit:


Gefahr

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit)

Aldicarb-sulfon ist tödlich beim Verschlucken, bei Hautkontakt und beim Eintamen, Darüber hinaus ist die Substanz giftig für Wasserorganismen.

 


Aktualisiert am 25.01.2018.



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren