Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Etidronsäure




Etidronsäure ist eine phosphor-organische Verbindung aus der Gruppe der Diphosphonate, im Detail die (1-Hydroxy-1,1-ethandiyl)bis(phosphonsäure):

 

Etidronsäure

 

Die Diphosphonsäure ist ein Chelat-Bildner und wird vielfach zur Bindung unerwünschter Ionen und Stoffe eingesetzt. Synthetisch ist die Etidronsäure durch die Reaktion von Essigsäure und Phosphortrichlorid in einem tertiären Amin als Lösungsmittel zugänglich; alternativ ist die Herstellung durch Umsetzung eines Essigsäure/Essigsäure-Anhydrid-Gemischs mit Phosphorsäure möglich.

Die Salze der Etidronsäure heissen Etidronate: MnHEDP (n ≤ 4).

 

Verwendung

Etidronsäure findet zahlreiche Anwendungen zum Beispiel in Waschmitteln und Reinigungsmitteln, in der Wasser- und Abwasserbehandung, in kosmetischen Artikeln, als medizinischer Wirkstoff und zur Korrosionshemmung. In der EU werden jährlich mehrere Zehntausend Tonnen der Substanz hergestellt bzw. verarbeitet.

Als pharmazeutischer Wirkstoff wird das Bisphoshonat zur Stärkung der Knochenstruktur und Beeinflussung der Mineralisation, zur Behandlung von Osteoporose und zur Behandlung von Morbus Paget eingesetzt, zum Teil in Kombination mit Calcium (ATC-Codes: siehe unten).

Die Kosmetik-Industrie setzt die synthetische Etidronsäure und ihre Salze als Chelatbildner und unter Kennzeichnung des Inhaltsstoffs mit dem INCI-Namen Etidronic acid in Kosmetika ein. Die maximal zulässigen Konzentrationen betragen hier 1,5 % in Haarpflegeprodukten bzw. 0,2 % in Seifen, bezogen auf Etidronsäure im gebrauchsfertigen Artikel.

 

Datenblatt: Etidronsäure

Systematischer Name:(1-Hydroxy-1,1-ethandiyl)bis(phosphonsäure) Weitere Namen:Hydroxyethandiphosphonsäure; ; Hydroxyethyliden-Diphosphonat (HEDP); Oxyethylidendiphosphonsäure Trivialnamen:Etidronisäure; Acidum Etidronicum Abkürzung:HEDP Handelsnamen:Didronel, Diphos, Etidronat INCI-Bezeichnung:Etidronic acid Summenformel:C2H8O7P2 Molekulargewicht:206,028 Schmelzpunkt:199 °C Löslich in:Wasser (690 Gramm pro Liter bei 20 °C) Log POW:- 3,5 CAS-Nummer:2809-21-4 EC-Nummer, EINECS:220-552-8 ATC-Code:M05BA01 (Knochenerkrankungen) M05BB01 (mit Calcium) InChI Key:DBVJJBKOTRCVKF-UHFFFAOYSA-N Externe Datenbanken:ChemSpider: 3189; PubChem: 3305; Kegg: C07736; ChemIDPlus: 2809-21-4; ChEBI: 4907; ChEMBL: 871 Extern (EU): ECHA InfoCard: 100.018.684

 

Gefahrenhinweise und Sicherheit:


-

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit)

Die Chemikalie ist gesundheitsschädlich beim Verschlucken, verursacht schwere Augenschäden und kann Metalle korrosiv angreifen.

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - Etidronic acid.
CosIng, Europäische Stoffdatenbank für Inhaltsstoffe der Kosmetika.

 


Aktualisiert am 21.11.2018.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren