Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Forum Chemie   |  
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt

 

Glycolierral




Glycolierral ist eine organische Verbindung mit der chemischen Bezeichnung 8-Isopropyl-6-methylbicyclooctenyl-dioxolan und folgender Strukturformel:

 

Glycolierral

 

Die Substanz findet in Parfüms und kosmetischen Artikeln Anwendung als Riechstoff bzw. Duftstoff sowie als Aromastoff. Die Duftnote wird als grün, efeu-artig beschrieben.

Der industrielle Produktion der bicyclischen Verbindung mit einem Bicycloocten-Grundgerüst und einer Dioxolan-Funktion erfolgt synthetisch und geht vom α-Phellandren aus, das mit Acrolein in Ethylenglykol und in Gegenwart einer Säure umgesetzt wird:

 

Glycolierral-Synthese

 

 

Datenblatt: Glycolierral

Bezeichnung: Glycolierral
Systematisch: 2-(8-Isopropyl-6-methylbicyclo[2.2.2]oct-5-en-2-yl)-1,3-dioxolan
Weitere Namen: 8-Isopropyl-6-methylbicyclooctenyl-dioxolan
INCI-Bezeichnung: 8-Isopropyl-6-methylbicyclooctenyl-dioxolane
Summenformel: C15H24O2
Molmasse: 236,350 g mol-1
Flammpunkt: 140 °C
CAS-Nummer: 68901-32-6
EC-Nummer, EINECS: 272-669-9
InChI Code: QSWPBUXWYKVPMT-UHFFFAOYSA-N
Externe Datenbanken: ChemSpider: 99972; PubChem: 111418
Extern (EU): ECHA InfoCard: 100.066.044

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - 8-Isopropyl-6-methylbicyclooctenyl-dioxolane.
CosIng, Europäische Stoffdatenbank für Inhaltsstoffe der Kosmetika.

 


Aktualisiert am 15.02.2018.



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren