Olefinisch



In der Chemie bezieht sich der Terminus olefinisch auf die Doppelbindung zwischen zwei Kohlenstoff-Atomen C=C, die nicht einem aromatischen System zugehören. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die C=C-Doppelbindung innerhalb einer Kette (acyclisch) oder eines Ringsystems (cyclisch) befindet. Olefinische und aromatische Bindungen können jedoch gleichzeitig innerhalb eines Moleküls auftreten.

Die Bezeichnung olefinisch leitet sich von der Stoffgruppe der Olefine (Alkene) ab, einem alten, jedoch noch häufig anzutreffenden Namen für die Alkene, ungesättigte Kohlenwasserstoffe mit einer oder mehreren C=C-Bindungen.

 

Quellen und Literaturhinweise

[1] - Olefins.
Definition im IUPAC Gold Book, DOI 10.1351/goldbook.O04281.

 


Kategorie: Terminologie

Aktualisiert am 28. Januar 2017.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin