Gefahrensymbole




Gefahrensymbole (Gefahrenpiktogramme) sind grafische Bildelemente mit einem hohen Erkennungs- und Wiedererkennungswert, die auf eine Gefahr hinweisen, welche von einem chemischen Stoff, einem chemischen Produkt oder einer chemischen Zubereitung ausgehen.

Die Gefahrstoffkennzeichnung ist durch verschiedene rechtliche Regelungen vorgeschrieben und erfolgt zusammen mit einer Kurzbeschreibung der Gefahr und entsprechenden Sicherheitshinweise.

In der Europäischen Union sind seit 2009 mit gewissen Übergangsfristen (siehe CLP-Verordnung) die im GHS-System vorgegebenen Gefahrenpiktogramme (GHS-Symbole) in Kombination mit den HP-Sätzen zur Kennzeichnung von gefährlichen Stoffen vorgeschrieben. Zusätzlich können Warnzeichen angebracht werden.

Die GHS-Gefahrstoffkennzeichnungen sowie die bisher gültigen Gefahrensymbole der Stoff- und Zubereitungsrichtlinie sind in nachfolgender Tabelle gegenübergestellt:

 

GHS-Piktogramme

GHS-SystemStoff- und Zubereitungsrichtlinie
Kodierung GHS-Gefahrsymbol Bezeichnung Altes Gefahrsymbol Gefahrenbezeichnung Kennung
GHS01 GHS01Explodierende Bombe E60explosionsgefährlichE
GHS02 GHS02Flamme F60leichtentzündlich
hochentzündlich
F
F+
GHS03 GHS03Flamme über Kreis O60Leichtentzündlich
brandfördernd
O
GHS04 GHS04GasflascheKeine Entsprechung
GHS05 GHS05Ätzwirkung C60ÄtzendC
GHS06 GHS06Totenkopf
mit gekreuzten
Knochen
T60giftig
sehr giftig
T
T+
GHS07 GHS07AusrufezeichenKeine Entsprechung
GHS08 GHS08GesundheitsgefahrKeine Entsprechung
Keine Entsprechung X60gesundheitsschädlich
reizend
Xn
Xi
GHS09 GHS09Umwelt N60umweltgefährlichN

Unterhalb des GHS-Gefahrenpiktogramms werden die Hinweise 'Gefahr' oder 'Achtung' angebracht und mit den Gefahrenhinweisen und Sicherheitshinweisen der [[HP-Sätze]] ergänzt.

 

Signalwörter

Nicht allen Gefahrensymbolen dürfen die Signalwörter 'Achtung' (für weniger schwerwiegende Gefahren) bzw. 'Gefahr' (für schwerwiegende Gefahren) beigeordnet werden. Erlaubt sind (vgl. auch [[Kennzeichnungsetikett]]):

Signalwort GHS 01GHS 02GHS 03 GHS 04 GHS 05GHS 06 GHS 07GHS 08GHS 09
Achtung GHS01 GHS02 GHS03 GHS04 GHS05Nicht
erlaubt
GHS07 GHS08 GHS09
Gefahr GHS01 GHS02 GHS03Nicht
erlaubt
GHS05 GHS06Nicht
erlaubt
GHS08Nicht
erlaubt

 

Rangfolgeregelung

Ist nach der Einstufung eines Stoffes oder Gemisches mehr als ein Gefahrenpiktogramm auf dem Kennzeichnungsetikett erforderlich, so sind folgende Rangfolgeregelungen anzuwenden, um die Anzahl der erforderlichen Gefahrensymbole zu verringern (vgl. Artikel 26 der CLP-Verordnung [2]):

GHS-Kennzeichnung Rangfolge-Regelung
GHS01 Die Kennzeichnung mit GHS02 GHS02 und GHS03 GHS03 kann entfallen, es sei denn,
mehrere Gefahrensymbole sind verbindlich.
GHS01 So sind die selbstzersetzlichen Stoffe und Gemische des Typs B sowie
Organische Peroxide Typ B
sowohl mit der explodierenden Bombe als auch mit der Flamme zu kennzeichnen.
GHS06 Keine Kennzeichnung mit GHS07 GHS07.
GHS06
GHS05 Keine Kennzeichnung mit GHS07 GHS07. für Hautreizung (H315) oder
Augenreizung (H319).
GHS05
GHS08 Keine Kennzeichnung mit GHS07 GHS07. für Sensibilisierung der Haut (H317) oder
Hautreizung (H315) oder
Augenreizung (H319).
GHS08

 

Quellen und weitere Informationen

[1] - Pictograms:
UNECE - Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals (GHS).

[2] - CLP-Verordnung:
Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen, zur Änderung und Aufhebung der Richtlinien 67/548/EWG und 1999/45/EG und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006. Rechtsvorschrift, Gesetzestext.


Kategorie: Gefahrstoffe

Aktualisiert am 10. Januar 2017.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin