Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Aglycon




Ein Aglycon - Aglykon, Genin - ist der nicht-glycosidische - Anteil eines Glycosids. Formal erhält man das Aglycon durch Austausch der Glycosylgruppe durch ein H-Atom [1]; der Zuckeranteil wird gelegentlich auch als Glycon bezeichnet [2].

Die Einteilung nach Aglyconen ist ein gängiges Mittel zur Klassifizierung der Glycoside.

 

Beispiel

Hesperidin ist ein Glycosid aus dem Flavon Hesperitin - dem Aglycon (rot) - und dem Disaccharid Rutinose - dem Glycon (grün).

 

Aglycon

 

Quellen und weitere Informationen

[1] - Aglycon, Aglycone: IUPAC Gold Book, DOI 10.1351/goldbook.A00185.

[2] - IUPAC Nomenclature of Carbohydrates: Carb-33. Glycosides and glycosyl compounds.

 


Kategorien: Terminologie.

Aktualisiert am 11. November 2017.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren