Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Bubulum Oil




Bubulum Oil ist die aus dem Englischen übernommene INCI-Bezeichnung für das aus Rinderfüßen (Klauenfleischteile und Fußknochen) gewonnene Klauenöl bzw. Rinderklauenöl.

Das Bubulum Oil wird in kosmetischen Artikel unter dieser Kennzeichnung als weich- und geschmeidig machender Zusatzstoff (ein so genanntes Emolliens) und als Träger von fettlöslichen Zusätzen im Sinne eines Lösungsmittels (Salbengrundlage) eingesetzt. Weitere Anwendungen sind unter anderem die Lederpflege, auch zur Wiederherstellung des Ledergeruchs, und das Schmieren von Feinmechaniken (Uhrenöl).

In reinem Zustand ist das Rinderklauenöl eine blassgelbe, ölig-fettige, wasserunlösliche Flüssigkeit von eigentümlichen Geruch, die hauptsächlich die Glyceride der Ölsäure und der Palmitinsäure sowie geringere Menge Stearinsäure enthält.

 

Datenblatt: Bubulum Oil

Weitere Namen:Oleum pedum tauri (lat.); Neatsfoot Oil INCI-Bezeichnung:Bubulum Oil CAS-Nummer:8002-64-0 EC-Nummer, EINECS:232-314-0

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - Bubulum Oil.
CosIng, Europäische Stoffdatenbank für Inhaltsstoffe der Kosmetika.

 


Aktualisiert am 19.11.2018.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren