Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Chromotropsäure




Chromotropsäure ist eine schwefelhaltige, organisch-chemische Verbindung. Die molekulare Struktur besteht aus einem zweikernigen aromatischen Naphthalin-Ringsystem mit zwei Sulfonsäure- und zwei phenolischen Hydroxy-Gruppen:

 

Chromotropsäure

 

In reinem Zustand bildet die Chromotropsäure farblose, wasserlösliche Kristalle, die Haut, Augen und Atemwege reizen. Der Name leitet sich von der Eigenschaft her, mit anderen Verbindungen farbige Substanzen zu bilden - insbesondere Azofarbstoffe die unter der Gruppenbezeichnung Chromotrop-Farbstoffe zusammengefasst werden.

 

Verwendung

Die Dihydroxynaphthalindisulfonsäure und das Dinatriumsalz finden vielfach in der analytischen Chemie Anwendung. Die bekannteste Reaktion ist der Nachweis von Formaldehyd mittels der Chromotropsäure-Reaktion, in der Formaldehyd in zwei Stufen mit zwei Molekülen Chromotropsäure und in Gegenwart von Schwefelsäure eine rote Kondensations-Verbindung bildet. Modifizierte Reaktionen dienen dem Nachweis anderer Aldehyde.

In der industriellen Abwasserreinigung kann Chromotropsäure zur selektiven AOX-Abtrennung eingesetzt werden.

 

Datenblatt: Chromotropsäure

Systematischer Name:4,5-Dihydroxy-2,7-naphthalindisulfonsäure Englische Bezeichnung:Chromotropic acid Summenformel:C10H8O8S2 Molekulargewicht:320,296 Schmelzpunkt:300 °C Log POW:- 1,900 pKa-Wert:5,36 / 15,6 CAS-Nummer:148-25-4 EC-Nummer, EINECS:205-712-7 InChI Key:HLVXFWDLRHCZEI-UHFFFAOYSA-N Spektrum (extern):SpectraBase ID 1FY4vPcu7Jm Externe Datenbanken:ChemSpider: 60557; ChemIDPlus: 148-25-4; ChEBI: 1751 Extern (EU): ECHA InfoCard: 100.005.194

 

Gefahrenhinweise und Sicherheit:


Achtung

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit)

Die Chemikalie verursacht schwere Augenreizungen, verursacht Hautreizungen und kann zu Reizungen der Atemwege führen.

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - Theodor Kleinert, Eugen Srepel:
Eine kolorimetrische Bestimmung kleiner Formaldehydmengen mittels Chromotropsäure.
In: Mikrochimica acta, (1948), DOI 10.1007/BF01414370.

[2] - Lumir Sommer:
Der Nachweis des Titans mit Chromotropsäure.
In: Fresenius´ Zeitschrift für analytische Chemie, (1958), DOI 10.1007/BF00448198.

[3] - Lauri Uino, Tapio Salo:
Bestimmung des Methanolgehaltes im Sprit mit Chromotropsäure.
In: Zeitschrift für Lebensmittel-Untersuchung und Forschung, (1960), DOI 10.1007/BF01858935.

[4] - Prof. Dr. H. Auterhoff, W. Loehr:
Die Reaktion der Äpfelsäure mit Chromotropsäure.
In: Archiv der Pharmazie, (1971), DOI 10.1002/ardp.19713040707.

 


Aktualisiert am 21.11.2018.



© 1996 - 2020 Internetchemie ChemLin










Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren