Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Ethylmaltol




Ethylmaltol ist eine organisch-chemische Verbindung aus der Gruppe der substituierten Pyranone mit folgender Strukturformel:

 

Ethylmaltol

 

In reiner Form liegt das 2-Ethyl-3-hydroxy-4-pyranon als stabiles, weißes, kristallines Pulver vor, das im Bereich zwischen 85 und 95 Grad Celsius schmilzt, bei etwa 161 °C siedet und in polaren Lösungsmitteln löslich ist.

Mit Eisen-Ionen bildet Ethylmaltol Komplexe.

 

Verwendung

Das synthetisch hergestellte, in der Natur nicht auftretende Ethylmaltol düftet süßlich nach Karamel, Pralinen und leicht nach gekochtem Obst. Es findet daher Anwendung als Aroma in bestimmten Nahrungsmitteln - wie zum Beispiel Pralinen, Schokolade, Kekse, Getränke - und als Duftstoff in Parfüms. Unter der E-Nummer E637 wird es als Geschmacksverstärker eingesetzt; in dieser Funktion verstärkt die Substanz die Süßeigenschaften von Fruchtaromen.

Unter der INCI-Bezeichnung Ethyl Hydroxypyrone ist die Verbindung als duftender und gruchsmaskierender Inhaltsstoff von Kosmetika zugelassen.

Im Handel sind Konzentrate und so genannte Liquids für E-Zigaretten erhältlich, die Ethylmaltol als Geschmacksrichtung Süß, Süßigkeit enthalten. Die Zigarettenindustrie verwendet den Stoff als Additiv.

In den beschriebenen Eigenschaften wirkt das Ethylmaltol sechs mal stärker, als das bekanntere Maltol.

 

Datenblatt: Ethylmaltol

Systematischer Name:2-Ethyl-3-hydroxy-4H-pyran-4-on Weitere Namen:Ethylhydroxypyron Englische Bezeichnung:Ethyl maltol INCI-Bezeichnung:Ethyl Hydroxypyrone E-Nummer:E 637 Summenformel:C7H8O3 Molekulargewicht:140,137 Schmelzpunkt:ca. 90 °C Log POW:0,63 pKa-Wert:8,38 CAS-Nummer:4940-11-8 EC-Nummer, EINECS:225-582-5 InChI Key:YIKYNHJUKRTCJL-UHFFFAOYSA-N Externe Datenbanken:ChemSpider: 19804; PubChem: 21059; Kegg: C20362 Extern (EU): ECHA InfoCard: 100.023.256

 

Gefahrenhinweise und Sicherheit:


Achtung

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit)

Die Chemikalie ist gesundheitsschädlich beim Verschlucken.

 

LD50 (Ratte, oral): 1150 mg pro Kilogramm (Maus: 743,88).

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - Ethyl Hydroxypyrone.
CosIng, Europäische Stoffdatenbank für Inhaltsstoffe der Kosmetika.

[2] - Rokuro Harada, Mariko Iwasaki:
Syntheses of Maltol and Ethylmaltol.
In: Agricultural and Biological Chemistry, (2014), DOI 10.1080/00021369.1983.10866056.

[3] - Zhen Li et al.:
Toxicity Studies of Ethyl Maltol and Iron Complexes in Mice.
In: BioMed Research International, (2017), DOI 10.1155/2017/2640619.

 


Aktualisiert am 21.11.2018.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren