Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Iscotrizinol




Iscotrizinol ist der internationale Freiname für die organische Verbindung mit der chemischen Bezeichnung Bis(2-ethylhexyl)-4,4´-{[6-({4-[(2-methyl-2-propanyl)carbamoyl]phenyl}amino)-1,3,5-triazin-2,4-diyl]diimino}dibenzoat und nachfolgend gezeigter Strukturformel:

 

Iscotrizinol

 

Iscotrizinol ist im reinen Zustand eine farblose und geruchlose, wasserunlösliche Substanz, die in Sonnenschutzmitteln als UV-Filter Verwendung findet.

In der EU ist die Verwendung in kosmetischen Produkten als UV-absorbierender Zusatzstoff bzw. als UV-Filter erlaubt - allerdings nur bis zu einer Höchstkonzentration von 10 Prozent an der gebrauchsfertigen Zubereitung. Die Kennzeichnung auf den entsprechenden Kosmetika und Sonnenschutzfiltern erfolgt mit der INCI-Bezeichnung Diethylhexyl Butamido Triazone auf der Zutatenliste.

 

Datenblatt: Iscotrizinol

Systematischer Name:Bis(2-ethylhexyl)-4,4´-{[6-({4-[(2-methyl-2-propanyl)carbamoyl]phenyl}amino)-1,3,5-triazin-2,4-diyl]diimino}dibenzoat Handelsnamen:Uvasorb HEB INCI-Bezeichnung:Diethylhexyl butamido triazone Summenformel:C44H59N7O5 Molekulargewicht:765,983 Schmelzpunkt:98 °C CAS-Nummer:154702-15-5 EC-Nummer, EINECS:421-450-8 InChI Key:OSCJHTSDLYVCQC-UHFFFAOYSA-N Externe Datenbanken:ChemSpider: 7986571; PubChem: 9810816; Kegg: D09714 Extern (EU): ECHA InfoCard: 100.102.002

 

Gefahrenhinweise und Sicherheit:

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit)

Iscotrizinol erfüllt die Kriterien für PBT-Stoffe; diese persistenten, bioakkumulativen und toxischen Substanzen sind insofern besorgniserregend, da sie das Potential haben, sich auch in abgelegenen Ökosystemen anzureichern. Eine entsprechende Einordnung in diese Gefahrengruppe wird zur Zeit von der EU geprüft.

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - Diethylhexyl butamido triazone.
CosIng, Europäische Stoffdatenbank für Inhaltsstoffe der Kosmetika.

 


Aktualisiert am 21.11.2018.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren