Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Tridecan




Tridecan ist eine organisch-chemische Verbindung aus der Klasse der Kohlenwasserstoffe, speziell aus der Gruppe der Normal-Alkane; das Molekül besteht aus einer unverzweigten Kette mit 13 Kohlenstoff-Atomen und 28 Wasserstoff-Atomen:

 

Tridecan

 

In reiner Form zeigt sich Tridecan als farblose, wasserunlösliche Substanz, die bei etwa minus 5 Grad Celsius schmilzt und einen vagen, benzinartigen Geruch aufweist.

Der gesättigte Kohlenwasserstoff ist unter anderem Bestandteil des Erdöls, aus dem er nach der Destillation aus der Fraktion der Gasöle isoliert werden kann.

Als Naturstoff tritt Tridecan in geringen Mengen in einigen etherischen Ölen wie zum Beispiel Okra (Abelmoschus esculentus) auf. Im Insektenreich ist die Substanz Bestandteil von Verteidigungssekreten (Baumwanze Cosmopepla bimaculata) oder Pheromonen.

 

Verwendung

In der EU ist Tridecan für die Verwendung in kosmetischen Artikeln zugelassen und wird in Kosmetika und Parfums verwendet. Die Kennzeichnung erfolgt mit dem INCI-Namen Tridecane auf der Liste der Inhaltsstoffe.

Darüber hinaus wird Tridecan als Chemikalie zur Synthese anderer Verbindungen eingesetzt.

Die Herstellung erfolgt chemisch-synthetisch. In der EU werden mehrere Zehntausend Tonnen der Verbindung jährlich hergestellt bzw. verarbeitet.

 

Abkömmlinge

Im Tridecan sind die C-Atome in einer unverzweigten Kette angeordnet. Verknüpft man die 13 C-Atome auf andere Weise, so ergeben sich insgesamt 802 Möglichkeiten und damit genauso viele unterschiedliche Verbindungen, Konstitutionsisomere des Tridecans.

Der Tridecan-Rest - ein H-Atom einer der endständigen CH3-Gruppe wird durch eine andere Atomgruppierung ersetzt - wird als Tridecyl-Rest oder Tridecyl-Gruppe bezeichnet.

Wichtige Derivate des n-Tridecans bzw. Verbindungen mit einer Tridecyl-Gruppe sind:

1-Tridecanol (Tridecylalkohol),
1-Tridecansäure,
1-Tridecanal.

 

Datenblatt: Tridecan

Systematischer Name:n-Tridecan Weitere Namen:Tridekan Englische Bezeichnung:Tridecane INCI-Bezeichnung:Tridecane Summenformel:C13H28 Molekulargewicht:184,361 Schmelzpunkt:- 5,392 °C Siedepunkt:235,434 °C Flammpunkt:79 °C Zündtemperatur:220 °C Dichte: 0,75622 g cm-3 bei 20 °C Brechungsindex n:1,42560 bei 20°C Unlöslich in:Wasser Log POW:6,730 bei 25 °C Viskosität:1,880 mPa s Molare Wärmekapazität:406,89 J K-1 mol-1 CAS-Nummer:629-50-5 EC-Nummer, EINECS:211-093-4 InChI Key:IIYFAKIEWZDVMP-UHFFFAOYSA-N Spektrum (extern):SpectraBase ID ChPu6scn2n6 Externe Datenbanken:ChemSpider: 11882; PubChem: 12388; Kegg: C13834 Extern (EU): ECHA InfoCard: 100.010.086

 

Gefahrenhinweise und Sicherheit:


Gefahr

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit)

Die Chemikalie kann tödlich wirken, wenn sie verschluckt wird und oder in die Atemwege gelangt!

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - Tridecane.
CosIng, Europäische Stoffdatenbank für Inhaltsstoffe der Kosmetika.

 


Aktualisiert am 10.12.2018.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren