Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Xanthomegnin




Xanthomegnin ist ein von verschiedenen Schimmelpilzen und Dermatophyten gebildetes, nephro- und hepatotoxisches sowie die zelluläre Atmungskette beeinflussendes Mykotoxin.

Chemisch handelt es sich bei Xanthomegnin um ein gelb-oranges Pigment (Biaryl-Naturstoff) aus der Gruppe der Naphthochinone:

 

Xanthomegnin

 

 

Vorkommen:

Aspergillus melleus,

Aspergillus ochraceus,

Aspergillus sulphureus,

Microsporum cookei,

Penicillium sp., zum Beispiel:

Penicillium citreo-viride,

Penicillium cyclopium,

Penicillium freii,

Penicillium melanoconidium,

Penicillium viridicatum,

Trichophyton megnini,

Trichophyton rubrum,

Trichophyton violaceum.

 

Datenblatt: Xanthomegnin

Systematischer Name:10,10´-Dihydroxy-7,7´-dimethoxy-3,3´-dimethyl-3,3´,4,4´-tetrahydro-1H,1´H-8,8´-bibenzo[g]isochromen-1,1´,6,6´,9,9´-hexon Englische Bezeichnung:Xanthomegnine Summenformel:C30H22O12 Molekulargewicht:574,489 CAS-Nummer:1685-91-2 InChI Key:WICHONPZVIYWIJ-UHFFFAOYSA-N Externe Datenbanken:ChemSpider: 14766; PubChem: 15519

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - F. Blank, W. C. Day, G. Just:
The Isolation of Xanthomegnin from Trichophyton Megnini Blanchard 1896.
In: The Journal of Investigative Dermatology, (1963), DOI 10.1038/jid.1963.25.

[2] - Axel Zeeck, Peter Ruß, Hartmut Laatsch, Wolfgang Loeffler, Herbert Wehrle, Hans Zähner, Hartwig Holst:
Isolierung des Antibioticums semi-Vioxanthin aus Penicillium citreo-viride und Synthese des Xanthomegnins.
In: Chemische Berichte, (1979), DOI 10.1002/cber.19791120319.

[4] - Anna Regina Tigges:
Eine neue Methode zur Darstellung von Xanthomegnin aus Trichophyton rubrum.
In: Dissertation, Universität Giessen, (2009).

 


Kategorie: Naturstoffe

Aktualisiert am 10.12.2018.



© 1996 - 2019 Internetchemie ChemLin










Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren