Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Disciformycine




Bei den organisch-chemischen Verbindungen Disciformycin A und Disciformycin B handelt es sich um Naturstoffe aus der Gruppe der Polyketide, die erstmals aus dem Myxobakterium Pyxidicoccus fallax isoliert wurden.

Beide Substanzen, aber insbesondere Disciformycin B, wirken als Antibiotika gegen multiresistente Keime (methicillin- und vancomycinresistente Stämme des so genannten Krankenhauskeims Staphylococcus aureus); weitere Forschungen hierzu stehen z. Zt. noch aus ...

Strukturell handelt es sich um sauerstoffhaltige Makrolid-Glykoside mit einer zwölfgliedrigen Ringstruktur, die sich in der Lage einer der Doppelbindungen des Makrolid-Ringsystems unterscheiden:

 

Disciformycin ADisciformycin B
Disciformycin ADisciformycin B

 

Quellen und Literaturhinweise

[1] - Dr. Frank Surup, Konrad Viehrig, Dr. Kathrin I. Mohr, Dr. Jennifer Herrmann, Dr. Rolf Jansen und Prof. Dr. Rolf Müller:
Disciformycine A und B: zwölfgliedrige Macrolid-Glycosid-Antibiotika aus dem Myxobakterium ''Pyxidicoccus fallax'' mit Aktivität gegen multiresistente Staphylokokken.
Angewandte Chemie, (), DOI 10.1002/ange.201406973.

[2] - NN:
Neues Antibiotikum gegen multiresistente Keime.
Internetchemie News, (2014).

 


Kategorie: Stoffgruppen

Aktualisiert am 24. Januar 2018.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren