Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Hetarine




Hetarine bzw. Heteroatine sind organisch-chemische Verbindungen, die innerhalb eines aromatischen Ringsystems mindestens eine C≡C-Dreifachbindung und ein Heteroatom aufweisen. Beispiele sind 3,4-Didehydropyridin und 3,4-Didehydrochinolin:

 

3,4-Didehydropyridin 3,4-Didehydrochinolin
3,4-Didehydro-pyridin3,4-Didehydro-chinolin

 

Die Hetarine spielen - analog zu den carbocyclischen Arinen - eine Rolle als sehr reaktionsfreudige, kurzlebige und ungeladene Zwischenprodukte bei verschiedenen Reaktionen von Heterocyclen.

 

Quellen und Literatur

[1] - Th. Kauffmann:
Die Hetarine.
Angewandte Chemie, (1965), DOI 10.1002/ange.19650771302.

[2] - NN:
Hetarine, eine neue Gruppe energiereicher organischer Zwischenstufen.
Nachrichten aus Chemie und Technik, (1966), DOI 10.1002/nadc.19660140209.

 


Kategorie: Stoffgruppen

Aktualisiert am 05. Dezember 2017.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren