Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Castoramin




Castoramin ist eine organisch-chemische Verbindung, die in der Natur als Bestandteil des Bibergeils (Castoreum), einem Sekret der Drüsensäcke des Bibers, auftritt und einen leichten nikotinartigen Geruch aufweist.

 

Castoramin

 

Der Naturstoff zählt zu den sesquiterpenoiden Alkaloiden.

 

Datenblatt: Castoramin

Systematischer Name:[(3S,6S,9R,9aS)-6-(3-Furyl)-9-methyloctahydro-2H-chinolizin-3-yl]methanol Weitere Namen:(-)-Castoramin Englische Bezeichnung:Castoramine Summenformel:C15H23NO2 Definierte Stereozentren:4 Molekulargewicht:249,349 CAS-Nummer:6874-86-8 InChI Key:FFVCMXOAPCVMHQ-DHMWGJHJSA-N Externe Datenbanken:ChemSpider: 9543597; PubChem: 11368680

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - B. Maurer, G. Ohloff:
Zur Kenntnis der stickstoffhaltigen Inhaltsstoffe von Castoreum.
In: Helvetica Chimica Acta, (1976), DOI 10.1002/hlca.19760590420.

 


Kategorie: Naturstoffe

Aktualisiert am 21.11.2018.



© 1996 - 2019 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren