Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Imidsäuren




Imidsäuren sind organisch-chemische Verbindungen, die sich im Einzelfall formal aus einer Oxosäure durch Ersetzen der (C=O)-Gruppe durch eine (=N-R)-Gruppe ableitet. Nicht näher bezeichnete Imidsäuren werden auch als Carbonimidsäuren oder Carboximidsäuren bezeichnet; ältere Namen sind Isoamide, Iminohydrine und Aciamide.

 

Imidsäuren Carbonimidsäuren
ImidsäurenCarboimidsäure-Gruppe
(Allgemeine Struktur)(Hydroxy(imino)methyl-Gruppe)

 

Imidsäuren treten in erster Linie als Zwischenprodukte bei chemischen Reaktion auf. Sie unterliegen einem tautomeren Gleichgewicht, das - besonders in saurem Medium durch die Präsenz von H+-Ionen - zu Gunsten des Amids verschoben ist.

 

Amid-Imidsäure-Tautomerie am Beispiel Butanimidsäure:

 

Amid-Imidsäure-Tautomerie

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - Imidic Acids:
Definition im IUPAC ''Gold Book'', DOI 10.1351/goldbook.I02949.

 


Kategorie: Stoffgruppen

Aktualisiert am 26.11.2018.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren