Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Forum Chemie   |  
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt

 

Hydrargyrum




Hydrargyrum ist die ursprünglich aus dem Griechischen und später in die lateinische Sprache übernommene Bezeichnung für Quecksilber. Noch heute spiegelt sich dieser Name für das chemische Element in dem internationalen Elementsymbol bzw. Formelzeichen für das Quecksilber wieder: Hg.

Betrachtet man das Wort näher, so entdeckt man bekannte Wortbestandteile wie 'hydr' (Hydro = Wasser, flüssig) und arg (Argentum = Silber). Tatsächlich wurde in historischen Zeiten Quecksilber mit 'flüssiges Silber' oder 'Silberwasser' umschrieben.

Der deutsche Name für Quecksilber ist ähnlich entstanden und bedeutet so viel wie 'flinkes Silber' oder auch 'lebendiges Silber'; Etymologie: althochdeutsch quecsilbar, germanisch kwikw = lebendig, schnell (vgl. englisch quick, quicksilver).

Die englische Bezeichnung 'mercury' geht auf den römischen Gott Merkur zurück, der als leichtfüßiger und schneller Götterboten betrachtet wurde.

 

Quellen

[1] - Paul Diergart:
Etymologische Untersuchungen über diejenigen Namen der chemischen Elemente, welche ihren internationalen und nationalen Sigeln zu Grunde liegen, mit besonderer Berücksichtigung ihrer deutschen Benennungen.
Journal für Praktische Chemie, (1900), DOI 10.1002/prac.19000610141.

 


Kategorie: Chemische Elemente

Aktualisiert am 23. November 2017.



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren