Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Forum Chemie   |  
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Forum Chemie

 

Basische Säuren




Der Begriff Basische Säure - ein auf den ersten Blick widersprüchlicher Ausdruck - ist eine in der Vergangenheit, aber auch heute noch verwendete Bezeichnung für Säuren, die OH-Gruppen tragen und saure Salze bilden können.

Je nach Anzahl der Hydroxylgruppen unterscheidet man zwischen einbasischen, zweibasischen, dreibasischen ... und mehrbasischen Säuren.

Saure Salze können jedoch nur aus mehrbasigen Säuren mit mindestens zwei Hyroxylfunktionen gebildet werden, da der saure Charakter des Salzes wiederum am Vorhandensein einer Hyroxylwasserstoff abgebenden Gruppe gebunden ist.

 

Beispiele für basische Säuren

Typische, als basische Säuren bezeichnete chemische Verbindungen sind die Sauerstoffsäuren und die Carbonsäuren.

* Einbasische Säuren: Salpetersäure, Monocarbonsäuren (Alkansäuren), Fettsäuren, ...

* Zweibasische Säuren: Schwefelsäure, Schweflige Säure, Kohlensäure, Dicarbonsäuren (Oxalsäure), Bernsteinsäure, Weinsäure, ...

* Dreibasische Säuren: Phosphorsäure, Tricarbonsäuren, Citronensäure, Cyanursäure, ...

* Vierbaische Säuren: Prehnitsäure (Benzen-1,2,3,4-tetracarbonsäure), Pyromellitsäure (Benzen-1,2,4,5-tetracarbonsäure), ...

 


Kategorie: Stoffgruppen

Aktualisiert am 05. Dezember 2017.



 Fragen und Anmerkungen zum Thema Basische Säuren



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren