Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Argyrine




Die Argyrine sind cyclische Heptapeptide und bilden eine Klasse von Naturstoffen, die erstmals aus Myxobakterien (Archangium gephyra) isoliert wurden. Zur Zeit sind 8 Argyrine (A bis H, siehe unten) bekannt, deren chemische Struktur sich an bis zu 4 Positionen unterscheidet.

Das Interesse der Forschung an den Argyrinen weckte die potentielle Wirkung (Proteasom-Inhibitoren) gegen bestimmte Krebsarten.

 

Strukturformeln der Argyrine

/
Argyrine
Name:R1R2R3R4Anmerkungen:
Argyrin ACH3OCH3CH3H
Argyrin BCH3OCH3C2H5H
Argyrin CCH3OCH3CH3CH3
Argyrin DCH3OCH3C2H5CH3
Argyrin ECH3HCH3H
Argyrin FCH2OHOCH3CH3H
Argyrin GCH2OHOCH3C2H5H
Argyrin HHOCH3CH3H

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - PubMed:
Liste mit Forschungsartikeln über Argyrine.

[2] - Naturstoff Argyrin weckt Hoffnung auf neue Krebstherapien.
Internetchemie News, (2008).

[3] - Argyrin F: Eine chemische Verbindung aus Bakterien bekämpft Darmkrebs.
Artikel, (2010).

 


Kategorie: Naturstoffe

Aktualisiert am 20. Dezember 2017.



© 1996 - 2019 Internetchemie ChemLin

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren