Dysprosium




Dysprosium

Dysprosium - chemisches Zeichen Dy, Ordnungszahl 66 - ist ein silberweißes, duktiles, biegbares und dehnbares, in zwei Modifikationen auftretendes, unedles, metallisches, chemisches Element aus der Gruppe der Lanthanoide (Seltene Erden).

 

√úbersicht: Allgemeine Daten zum Dysprosium

Bezeichnung:Dysprosium
Symbol:Dy
Ordnungszahl:66
Atommasse:162,500(1) u
Periodensystem-Stellung:Lanthanoide, 6. Periode, f-Elemente
Gruppen-Zugehörigkeit:Seltene Erden
Entdeckung:1886 (Lecoq de Boisbaudran)
Bedeutung des Namens:-
Englischer Name:Dysprosium
CAS-Nummer:7429-91-6
InChI-Key:-

 

Das Dysprosium-Atom

 

Elektronenkonfiguration

SymbolOZKurzform1s2s2p3s3p3d4s4p4d4f5s5p5d5f6s6p6d6f
Dy66[Xe] 4f10 6s2 22626102610262

Liste mit online verf√ľgbaren Informationsquellen zur Chemie und Physik des Dysprosiums und der Dysprosiumverbindungen.



Inhalt, Gliederung





Aktuelle Berichte



Dysprosium Metallofulleren

Ordnungsprinzipien bei Metallofullerenen: Kohlenstoff-Fussbälle als Datenspeicher: Untersuchungen von Empa-Forschern zeigen, dass Metallofullerene geordnete supramolekulare Strukturen mit unterschiedlichen Orientierungen ausbilden.

Abbildung: Modell des untersuchten Metallofullerens - bestehend aus 80 Kohlenstoffatomen (hellblau), 3 Dysprosiumatomen (rot) und 1 Stickstoffatom (dunkelblau).

[Bildquelle: EMPA]






Informationen, Daten zum Element


Dysprosium, Dy
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung. Rutherford online

Dysprosium, Dy
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung des Dysprosiums

Dysprosium, Dy
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung. Thomas Seilnacht

Dysprosium-Isotope
√úbersicht und Eigenschaften der einzelnen Dysprosium-Nuklide



Atome, Orbitale, Radiochemie


f-Orbitale
Kurzbeschreibungen und Abbildungen der f-Orbitale



Geschichtliches zum Thema / historische Dokumente


Die Entdeckung der Seltenerdmetalle
Eine unter didaktischen Gesichtspunkten erstellte Zusammenfassung. Werner Thum



Gruppenelemente - Informationen


Lanthanoid Trennung
Gewinnung und Trennung von Lanthanoiden. FH M√ľnster - Format: PDF

Lanthanoide
Entdeckung der Lanthanoide; Besonderheiten der Lanthanoide; Elektronenkonfigurationen; Ionenaustauscherverfahren; Lanthanoidenkontraktion; Oxidationsstufen; Verwendung. Universität Bayreuth

Lanthanoide
Vorlesungsmaterialien: Chemie der Metalle. Universität Freiburg

Lanthanoide
Allgemeines, Trennung, Gewinnung, Eigenschaften, 4f-Orbitale etc.. Universität Bielefeld

Seltene Erden
Die Geschichte der Seltenen Erden

Seltenerdmetalle
Vergleichende √úbersicht der Seltenen Erde mit tabellarisch aufgef√ľhrten physikalischen und chemischen Eigenschaften des Neodyms



Einzelne Verbindungen


Dysprosium und Dysprosiumverbindungen
Chemikalien-Datenbank: physikalische und chemische Eigenschaften, Sicherheitsdatenbl√§tter, kommerziell verf√ľgbaren Stoffen und Verbindungen; verschiedene Suchkriterien einschlie√ülich Struktursuche



Metallorganische Chemie und Reagenzien


Lanthanoid- und Quecksilberkomplexe
... mit polyfunktionellen Ligandensystemen: Synthesen und Strukturen. Dissertation, 2002. Universität Göttingen - Format: PDF



Geochemie und Biogeochemie


Dysprosiumhaltige Minerale
Informationen zum Dysprosium und den Dysprosiummineralien. Mineralien Atlas

Geochemie der Seltenen Erden
Umfassendes Vorlesungsskript - Format: PDF

Seltenerdmineralien
Auflistung und prozentuale Zusammensetzung der einzelnen in der Natur auftretenden, Seltene Erden enthaltenen Mineralien



Dissertationen


Bandstrukturen und Fermiflächen
... schwerer Lanthanidmetalle bei magnetischen Phasen√ľberg√§ngen. Dissertation, 2008. FU Berlin

Elektronische Struktur
... im Volumen und an der Oberfläche von Lanthanidmaterialen. Eine Röntgenemissions- und inverse Photoemissionsstudie. Dissertation, 2000. FU Berlin

Lanthanidmetalloberflächen
Rastertunnelspektroskopie an Lanthanidmetalloberflächen. Korrelierte elektronische Struktur und Dynamik angeregter Zustände. Dissertation, 2004. FU Berlin

P-N-Liganden
... in der Komplexchemie der Seltenerdmetalle: Synthese - Charakterisierung - Katalyse. FU Berlin




Literaturempfehlungen und B√ľcher: Dysprosium


Buchempfehlung

Nils Wiberg, Egon Wiberg, Arnold Fr. Holleman

Anorganische Chemie

Als "Bibel der Chemie", vermittelt das Lehrbuch f√ľr Anorganische Chemie sowohl Grundlagen- als auch Stoffwissen der anorganischen und metallorganischen Chemie. Mit der 103. Auflage ist nach umfangreicher Umgestaltung der Vorauflage ein neues Werk entstanden, das zur umfassenden Pr√ľfungsvorbereitung und als Nachschlagewerk bestimmt ist. Eingearbeitete H√∂hepunkte der zahlreicher Entdeckungen in der Chemie der letzten Jahre sind unter anderem die neuen Elementmodifikationen, Mehrfachbindungssysteme, Elementclusterverbindungen, Elementstickstoffverbindungen sowie die Superschweren Elemente. Alle Kapitel, die sich mit der Molek√ľl-, Festk√∂rper-, metallorganischen, bioanorganischen, technischen und Kernchemie der 118 bisher bekannten Elemente befassen, wurden auf den neuesten Stand der Wissenschaft gebracht.

deGruyter; 103. Auflage; 2016

 


Kategorie: Chemische Elemente

Aktualisiert am 05.07.2017.







© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin













Aktuelle Stellenangebote Chemie:

[weitere Stellenanzeigen]