Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Forum Chemie   |  
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt

 

Radon

Infos zur Chemie und Physik des chemischen Elements Radon.




Radon

Radon - chemisches Symbol Rn, Ordnungszahl 86; frühere Bezeichnungen: Emanation; Niton, Actinon, Thoron - ist ein radioaktives, farbloses, geruchloses und geschmackloses, chemisch sehr reaktionsträges chemisches Element aus der Gruppe der Edelgase.

 

Auf der Erde tritt Radon nur in Spuren als Zwischenprodukt radioaktiver Zerfallsketten auf; es zerfällt hiebei mit einer Halbwertszeit von längstens 4 Tagen zu anderen Elementen.

 

Name:Radon [Thoron (220Rn), Actinon (219Rn), Niton (Radon 222Rn)]
Unüblich oder veraltet:Radium-Emanation (Exradio, Exthorio, Exactinio, Akton, Radeon, Thoreon, Actineon)
Namensherkunft:Das Strahlen-aussendende (bezogen auf Radioaktivität)
Entdeckung:1900 (Friedrich Ernst Dorn)
Chemisches Symbol:Rn
Ordnungszahl OZ:86
Periodensystem:18, Gruppe, 6. Periode, p-Block
Gruppenzugehörigkeiten:Edelgase
Vorkommen:Außerst selten in Atmosphäre und Geosphäre auftretendes, instabiles Gas als Zerfallsprodukt insbesondere von Uran und Thorium.

 

Radon-Atom

Relative Atommasse: [222]u
Atomradius:
Kovalente Radien: 150pm
142pm(Einfachbindung)
145pm(Doppelbindung)
133pm(Dreifachbindung)
Van-der-Waals-Radius:200pm
220pm
Fluoreszenzausbeute: ωK: 0,967; ωL1: 0,142; ωL2: 0,451; ωL3: 0,384
Coster-Kronig-Ausbeute: F12: 0,053; F13: 0,62; F23: 0,451

 

Elektronenkonfiguration

Elektronenkonfiguration des Radons im ungeladenen Grundzustand:

NameSymbolOZKurzform1s2s2p3s3p3d4s4p4d4f5s5p5d5f6s6p6d6f
RadonRn86[Xe] 4f14 5d10 6s2 6p6 2262610261014261026

 

Elektronenbindungsenergien

Schale:KLILIILIIIMIMIIMIIIMIVMVNINIINIIINIVNVNVINVIIOIOIIOIIIOIVOVPI False1s2s2p1/22p3/23s3p1/23p3/23d3/23d5/24s4p1/24p3/24d3/24d5/24f5/24f7/25s5p1/25p3/25d3/25d5/26s
E in eV: 98404180491733714619448241593538302228921097929768567541238238214164127484826

 

Physikalische Eigenschaften, Materialdaten

Dichte:~ 9,73g L -1; 0°C; 101,325 kPa; Rn-222(STP)
Schmelzpunkt:- 71 °C(202 K)
Schmelzenthalpie:3,247kJ mol-1(molare Schmelzwärme)
Siedepunkt:- 61,7 °C(211,3 K)
Verdampfungsenthalpie:19,1kJ mol-1(molar)
Molares Volumen:50,50cm3 mol-1(fest)
Wärmekapazität:20,786J mol-1 K-1
0,094J g-1 K-1
Wärmeleitfähigkeit:3,61mW m-1 K-1

 

Liste mit online verfügbaren Informationsquellen zur Chemie und Physik des Radons und der Radonverbindungen.



Inhalt, Gliederung


Aktuelle Berichte
Informationen, Daten zum Element
Praktikumsskripten, praktische Anleitungen
Gruppenelemente - Informationen
Analyse und Bestimmung
Umweltchemie
Newsarchiv



Aktuelle Berichte


Standard für die Radon-220-Messung
Endlich genaue Messung von radioaktivem Thoron möglich: PTB entwickelt weltweit erstes Primärnormal zur Kalibrierung von Thoron-Messgeräten



Informationen, Daten zum Element


Radon
Radon-info.de: Das deutschsprachige Portal zum Thema Radon

Radon, Rn
Beschreibung und Daten. Thomas Seilnacht

Radon-Isotope
Liste, Daten und Eigenschaften aller bekannten natürlichen und künstlichen Radonisotope sowie radioaktive Zerfallsprodukte

Radon-Verbindungen
Übersicht und Eigenschaften der bekannten Radonverbindungen



Praktikumsskripten, praktische Anleitungen


Thoron Halbwertszeit
Praktikumsskript: Bestimmung der Halbwertszeit von Radon-220 - Format: PDF

Thoron Halbwertszeit
Bestimmung der Halbwertszeit von Radon-220 - Format: PDF



Gruppenelemente - Informationen


Edelgas Gewinnung 1
Schema: Luftzerlegung, Edelgase. Vorlesungmaterialien Technische Anorganische Chemie. Universität Freiburg - Format: PDF

Edelgas Gewinnung 2
Schema: Luftzerlegung, Edelgase, Füllkörperkolonnen, Bödenbauarten. Universität Freiburg - Format: PDF

Edelgase
Tabellarischer Vergleich. Universität Freiburg

Edelgase
Tabellarischer Vergleich. Rutherford

Edelgasverbindungen
Eine Einführung. ETH Zürich

Edelgasverbindungen
Grundlagen: Chemie der Nichtmetalle. Universität Freiburg



Analyse und Bestimmung


Messgeräte zur Bestimmung der Radon-Aktivitätskonzentration
… oder der Radonexposition - Vergleichsprüfung 2010

Radon-Messtechnik
Informationen der Arbeitsgruppe Radon-Messtechnik. PTB

Radon-Messungen in Innenräumen
Radiochemisches Praktikum: Theoretische Grundlagen. ETH Zürich - Format: PDF

Ringversuch 2012
Ringversuch zur Bestimmung von Radon-222, Radium-226, Radium-228, Uran-238, Uran-234 und der Gesamt-Alpha-Aktivität in Trinkwasser



Umweltchemie


Radon
Facharbeit: Radon - Ein Edelgas belastet das Wohnen



Newsarchiv


Neues Radon-Isotop in die Falle gegangen
Forscher haben am CERN ein neues Isotop des Elements Radon entdeckt.

Radon kann nicht nur Risiko für Lungenkrebs erhöhen
BfS stellt neue Ergebnisse der deutschen Uranbergarbeiterstudie vor. Artikel, Dezember 2008




Literaturempfehlungen und Bücher: ELE Radon




Anorganik Holleman

 

Nils Wiberg, Egon Wiberg, Arnold Fr. Holleman

Anorganische Chemie

Als "Bibel der Chemie", vermittelt das Lehrbuch für Anorganische Chemie sowohl Grundlagen- als auch Stoffwissen der anorganischen und metallorganischen Chemie. Mit der 103. Auflage ist nach umfangreicher Umgestaltung der Vorauflage ein neues Werk entstanden, das zur umfassenden Prüfungsvorbereitung und als Nachschlagewerk bestimmt ist. Eingearbeitete Höhepunkte der zahlreicher Entdeckungen in der Chemie der letzten Jahre sind unter anderem die neuen Elementmodifikationen, Mehrfachbindungssysteme, Elementclusterverbindungen, Elementstickstoffverbindungen sowie die Superschweren Elemente. Alle Kapitel, die sich mit der Molekül-, Festkörper-, metallorganischen, bioanorganischen, technischen und Kernchemie der 118 bisher bekannten Elemente befassen, wurden auf den neuesten Stand der Wissenschaft gebracht.

deGruyter; 103. Auflage, (2016).


 


Aktualisiert am 04.04.2018.



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren