Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Forum Chemie   |  
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt

 

Uran

Informationen zur Chemie und Physik des chemischen Elements Uran.




Uran

Uran, Uranium - chemisches Zeichen U; Ordnungszahl 92 - ist ein radioaktives, silberweiß glänzendes, an der Luft anlaufendes, relativ weiches, in drei Modifikationen auftretendes, sehr reaktives und pyrophores chemisches Element aus der Gruppe der Actinoide.

Liste mit online verfügbaren Informationsquellen zur Chemie und Physik des Urans und der Uranverbindungen.



Inhalt, Gliederung


Aktuelle Berichte
Informationen, Daten zum Element
Atome, Orbitale, Radiochemie
Gruppenelemente - Informationen
Einzelne Verbindungen
Synthese, Herstellung, Produktion
Analyse und Bestimmung
Geochemie und Biogeochemie
Umweltchemie
Toxikologie, Medizin, Physiologie
Dissertationen
Artikel und Berichte
Organisationen, Verbände
Gesetze, Verordnungen, Vorschriften



Aktuelle Berichte



Eine Tasche für Uran

Konstruktion eines selektiv Uran bindenden Proteins. Artikel, Februar 2009





Uran Krustenmaterial
Über den irdischen Uran-Kreislauf

Von der Kruste in den Mantel und zurück: Uran-Isotope hinterlassen in Vulkangesteinen einen eindeutigen 'Fingerabdruck', mit dem sich das Alter und die Herkunft dieser Gesteine bestimmen lässt.






Informationen, Daten zum Element


Uran-Isotope
Auflistung der bekannten Uranisotope, Kernisomere, Eigenschaften, Halbwertszeiten etc.

Uran-Verbindungen
Auflistung der Uranverbindungen nach Oxidationszahlen; bekannte Eigenschaften, Datenquellen



Atome, Orbitale, Radiochemie


f-Orbitale
Kurzbeschreibungen und Abbildungen der f-Orbitale

Uran-Actinium-Zerfallsreihe
Grafische Darstellung



Gruppenelemente - Informationen


Actinoide
Vorlesungsskript. Uni Freiburg



Einzelne Verbindungen


Uran und Uranverbindungen
Chemikalien-Datenbank: Physikalische und chemische Eigenschaften, Sicherheitsdatenblätter, kommerziell verfügbaren Stoffen und Verbindungen; verschiedene Suchkriterien einschließlich Struktursuche



Synthese, Herstellung, Produktion


Isotopentrennug
Grundlagen, Vorlesungsskript. ETH Zürich - Format: PDF



Analyse und Bestimmung


Organbezogene schadstoffanalytische Untersuchungen ...
... an Gewebeproben ehemaliger Beschäftigter im Uranbergbau. Schriftenreihe Reaktorsicherheit und Strahlenschutz. BMU - Format: PDF

Selektiver Nachweis von Uran-236
... mittels hochauflösender Resonanzionisations-Massenspektrometrie. Dissertation, 2006. Universität Mainz

Spurenanalyse von Uran
... und Plutonium sowie Speziationsuntersuchungen an Plutonium mit massenspektrometrischen und kapillarelektrophoretischen Methoden. Dissertation, 2005. Universität Mainz



Geochemie und Biogeochemie


Uran Bodenschätze
Statistische, globale Übersicht. SeBaWorld

Uran im Wasser
Vorkommen, Relevanz, Entfernung. TU Berlin

Uranhaltige Minerale
Informationen zu Mineralogie des Urans. Mineralien Atlas

Uranmineralien
Tabelle mit den wichtigsten Uran-Mineralien einschließlich chemischer Zusammensetzung



Umweltchemie


Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung
Umfangreiche Informationssammlung. Bundesamt für Strahlenschutz



Toxikologie, Medizin, Physiologie


Uran in Mineralwasser
Bei Erwachsenen geringe Mengen tolerierbar, Wasser für Säuglingsnahrung sollte uranfrei sein. BfR-Presseinformation (D) [d]. BfR - Format: PDF



Dissertationen




Artikel und Berichte




Organisationen, Verbände


Bundesamt für Strahlenschutz
BfS

World Nuclear Association
The WNA is the global private-sector organization that seeks to promote the peaceful worldwide use of nuclear power as a sustainable energy resource for the coming centuries - [e]



Gesetze, Verordnungen, Vorschriften


Höchstmengenempfehlung für Uran
BfR korrigiert Höchstmengenempfehlung für Uran in Wässern zur Zubereitung von Säuglingsnahrung. Stellungsnahme Nr. 014/2006 des BfS und des BfR vom 16. Januar 2006. BfR - Format: PDF

Uran in Trink- und Mineralwasser
BfR empfiehlt die Ableitung eines europäischen Höchstwertes für Uran in Trink- und Mineralwasser. Stellungnahme Nr. 020/2007 des BfS und des BfR vom 5. April 2007 - Format: PDF




Literaturempfehlungen und Bücher: ELE Uran




Anorganik Holleman

 

Nils Wiberg, Egon Wiberg, Arnold Fr. Holleman

Anorganische Chemie

Als "Bibel der Chemie", vermittelt das Lehrbuch für Anorganische Chemie sowohl Grundlagen- als auch Stoffwissen der anorganischen und metallorganischen Chemie. Mit der 103. Auflage ist nach umfangreicher Umgestaltung der Vorauflage ein neues Werk entstanden, das zur umfassenden Prüfungsvorbereitung und als Nachschlagewerk bestimmt ist. Eingearbeitete Höhepunkte der zahlreicher Entdeckungen in der Chemie der letzten Jahre sind unter anderem die neuen Elementmodifikationen, Mehrfachbindungssysteme, Elementclusterverbindungen, Elementstickstoffverbindungen sowie die Superschweren Elemente. Alle Kapitel, die sich mit der Molekül-, Festkörper-, metallorganischen, bioanorganischen, technischen und Kernchemie der 118 bisher bekannten Elemente befassen, wurden auf den neuesten Stand der Wissenschaft gebracht.

deGruyter; 103. Auflage, (2016).


 


Aktualisiert am 04.04.2018.



 Fragen und Anmerkungen zum Thema Uran



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren