Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Octadecan




Octadecan ist eine organisch-chemische Verbindung aus der Klasse der Kohlenwasserstoffe, speziell aus der Gruppe der Normal-Alkane:

 

Octadecan

 

Octadecan ist damit ein unverzweigtes, gesättigtes Alkan mit einer Kohlenstoff-Kette aus 18 C-Atomen. Die bei Zimmertemperatur weiße, wasserunlösliche, farblose Substanz schmilzt bei etwa 28° Celsius.

Der gesättigte Kohlenwasserstoff ist unter anderem Bestandteil des Erdöls, aus dem er nach der Destillation aus der Fraktion der Schmieröldestillate isoliert werden kann.

 

Verwendung

n-Octadecan findet in der Industrie Anwendung als Lösungsmittel und als Adsorptionsmittel. In der EU werden jährlich mehrere Tausend Tonnen der Substanz produziert bzw. verarbeitet.

In kosmetischen Artikeln ist der synthetische Kohlenwasserstoff unter der INCI-Bezeichnung Octadecane als geschmeidigmachender, duftender oder hautkonditionierender Zusatzstoff bzw. als Lösungsmittel zu finden.

 

Herstellung

Octadecan ist Bestandteil des Erdöls und einiger daraus gewonnener Produkte, wie zum Beispiel Paraffinwachse. Die industrielle Produktion erfolgt durch Isolierung und Aufbereitung der Erdöl-Fraktion der Schmieröldestillate.

 

Abkömmlinge

Im Octadecan sind die C-Atome in einer unverzweigten Kette angeordnet. Verknüpft man die 18 Kohlenstoff-Atome auf andere Weise, so ergeben sich insgesamt 60523 Möglichkeiten und damit genauso viele unterschiedliche Verbindungen, Konstitutionsisomere des Octadecans.

Der Octadecan-Rest - ein H-Atom einer der endständigen CH3-Gruppe wird durch eine andere Atomgruppierung ersetzt - wird als Octadecyl-Rest oder Octadecyl-Gruppe bezeichnet - der geläufige Trivialname dieser Alkyl-Gruppe lautet Stearyl-Gruppe.

Wichtige Derivate des n-Octadecans bzw. Verbindungen mit einer Stearyl-Gruppe sind:

1-Octadecanol (Stearylalkohol),
1-Octadecansäure (Stearinsäure),
1-Octadecanal (Stearaldehyd).

 

Datenblatt: Octadecan

Bezeichnung: Octadecan
Weitere Namen: n-Octadecan; Oktadekan
Englische Bezeichnung: Octadecane
INCI-Bezeichnung: Octadecane
Summenformel: C18H38
Molmasse: 254,494 g mol-1
Schmelzpunkt: 28,180 °C
Siedepunkt: 316,71 °C
Flammpunkt: 154 °C
Zündtemperatur: 235 °C
Dichte: 0,7818 g cm-3 bei 20°C
Brechungsindex: 1,4389 bei 20°C
Unlöslich in: Wasser
CAS-Nummer: 593-45-3
EC-Nummer, EINECS: 209-790-3
InChI Code: RZJRJXONCZWCBN-UHFFFAOYSA-N
Externe Datenbanken: ChemSpider: 11145; PubChem: 11635; ChemIDPlus: 593-45-3; ChEBI: 32926
Extern (EU): ECHA InfoCard: 100.008.902

 

Gefahrenhinweise und Sicherheit:


Gefahr

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit)

Die Chemikalie kann tödlich wirken, wenn sie verschluckt wird oder in die Atemwege gelangt.

 

LD50 (Ratte, oral): 5000 mg pro kg

 

Quellen und weitere Informationen:

[1] - Octadecane.
CosIng, Europäische Stoffdatenbank für Inhaltsstoffe der Kosmetika.

[2] - M. V. Dover, W. A. Hensley:
Properties of 1-Octadecene, n-Octadecane, and Di-m-tolylethane.
In: Industrial and Engineering Chemistry, (1935), DOI 10.1021/ie50303a023.

 


Aktualisiert am 16.02.2018.



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin






Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren