Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Forum Chemie   |  
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt

 

Beryllium

Chemie und Physik des chemischen Elements Beryllium und seiner Verbindungen.




Beryllium

Beryllium - chemisches Symbol Be, Ordnungzahl 4 - ist ein silberweißes, glänenzendes, leicht oxidierbares, hexagonal kristallisierendes und hartes chemisches Element der 2. Hauptgruppe und dem Aluminium ähnlicher als den restlichen Erdalkalimetallen.

Liste mit online verfügbaren Informationsquellen zur Chemie und Physik des Berylliums und der Berylliumverbindungen. Weitere Informationen zum Thema in englischer Sprache finden Sie unter beryllium chemistry.



Inhalt, Gliederung


Aktuelle Berichte
Informationen, Daten zum Element
Spezielle Teilinformationen
Gruppenelemente - Informationen
Einzelne Verbindungen
Analyse und Bestimmung
Geochemie und Biogeochemie
Toxikologie, Medizin, Physiologie
Newsarchiv



Aktuelle Berichte


Beryllium-Ladungsradius neu vermessen
Atomkerne im Laserlicht: Kernphysiker untersuchen magische Schalen und entdecken Widerspruch beim Aufbau von Atomkernen.



Informationen, Daten zum Element


Beryllium, Be
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung. Chemie-Master

Beryllium, Be
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung. Thomas Seilnacht

Beryllium, Be
Chemische und physikalische Daten, Eigenschaften, Beschreibung. Rutherford Online

Beryllium-Isotope
Liste und Eigenschaften aller bekannten natürlichen und künstlichen Berylliumisotope sowie radioaktive Zerfallsprodukte



Spezielle Teilinformationen


Beryllium Halospektroskopie
BeTINa - Beryllium Trap for the Investigation of Nuclear charge radii. Universität Mainz



Gruppenelemente - Informationen


Element-Halogen-Verbindungen der 2. Periode
Vortragsskript. Universität Bayreuth

Erdalkalimetalle
Vergleichende Übersicht. Rutherford Online

Erdalkalimetalle
Vorlesungsmaterialien: Nachweis; Vorkommen und Darstellung; Chemisches Verhalten; Hydride; Halogenide; Oxide; Salze von Oxosäuren; Grignardverbindungen; Carbide und Nitride; Anwendungen etc.. ETH Zürich

Erdalkalimetalle
Skript eines Demonstrationsvortrags in anorganischer Chemie. Universität Regensburg - Format: PDF

Erdalkalimetalle
Buch-Auszug: Chemische Technik: Prozesse und Produkte. Wiley-VCH - Format: PDF

Gruppeneigenschaften der 2. Hauptgruppe
Übersichtsfolien zur Chemie der Erdalkalimetalle. Universität Hamburg - Format: PDF



Einzelne Verbindungen


Beryllium und Berylliumverbindungen
Chemikalien-Datenbank: physikalische und chemische Eigenschaften, Sicherheitsdatenblätter, kommerziell verfügbaren Stoffen und Verbindungen; verschiedene Suchkriterien einschließlich Struktursuche



Analyse und Bestimmung


Beryllium, qualitativ
Nahweis mit mit Morin und Nachweis von Beryllium mit Chinalizarin/NaOH



Geochemie und Biogeochemie


Berylliumhaltige Minerale
Informationen zum Beryllium und den Berylliummineralien. Mineralien Atlas



Toxikologie, Medizin, Physiologie


Toxikologie: Beryllium
Gifte.de

Toxizität von Beryllium
Handbuch der Umweltgifte - Format: PDF



Newsarchiv


Atomkern mit Heiligenschein: Wissenschaftler vermessen erstmals Ein-Neutron-Halo mit Lasern
Atomkern von Beryllium ist mit Heiligenschein dreimal so groß wie normal ...

Beryllium
Ein Metall mit großem Potenzial ...

Exotisches Berylliumoxid
Elektronen sind verwirrt - Forscher haben möglicherweise das schnellste Schmelzen aller Zeiten beobachtet




Literaturempfehlungen und Bücher: ELE Beryllium




Anorganik Holleman

 

Nils Wiberg, Egon Wiberg, Arnold Fr. Holleman

Anorganische Chemie

Als "Bibel der Chemie", vermittelt das Lehrbuch für Anorganische Chemie sowohl Grundlagen- als auch Stoffwissen der anorganischen und metallorganischen Chemie. Mit der 103. Auflage ist nach umfangreicher Umgestaltung der Vorauflage ein neues Werk entstanden, das zur umfassenden Prüfungsvorbereitung und als Nachschlagewerk bestimmt ist. Eingearbeitete Höhepunkte der zahlreicher Entdeckungen in der Chemie der letzten Jahre sind unter anderem die neuen Elementmodifikationen, Mehrfachbindungssysteme, Elementclusterverbindungen, Elementstickstoffverbindungen sowie die Superschweren Elemente. Alle Kapitel, die sich mit der Molekül-, Festkörper-, metallorganischen, bioanorganischen, technischen und Kernchemie der 118 bisher bekannten Elemente befassen, wurden auf den neuesten Stand der Wissenschaft gebracht.

deGruyter; 103. Auflage, (2016).


 


Aktualisiert am 04.04.2018.



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren