Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Forum Chemie   |  
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt

 

Bismut

Chemie und Physik des Elements Bismut und seiner chemischen Verbnidungen.




Bismut

Bismut - chemisches Zeichen Bi, früher auch als Wismut oder Bismuth bezeichnet; Ordnungszahl 83 - ist ein rötlichweiß glänzendes, sprödes, in rhomboedrischem Gitter kristallisierendes, unter Volumenkontraktion schmelzendes und unter Bi2-Bildung siedendes chemisches Element der Stickstoffgruppe und zählt zu den Schwermetallen.

 

Name:Bismut
Unüblich oder veraltet:Bismuth, Wismut
Entdeckung:18. Jahrhundert
Chemisches Symbol:Bi
Ordnungszahl OZ:83
Periodensystem:15. Gruppe, 5. Hauptgruppe, 6. Periode
Gruppenzugehörigkeiten:Stickstoff-Gruppe

 

Bismut-Atom

Relative Atommasse: 208,98040(1)u
Atomradius: 160pm(empirisch)
143pm(berechnet)
Kovalente Radien: 148pm
151pm(Einfachbindung)
141pm(Doppelbindung)
135pm(Dreifachbindung)
Van-der-Waals-Radius:200pm
207pm
Fluoreszenzausbeute: ωK: 0,964; ωL1: 0,132; ωL2: 0,411; ωL3: 0,353
Coster-Kronig-Ausbeute: F12: 0,063; F13: 0,62; F23: 0,411

 

Elektronenkonfiguration

Elektronenkonfiguration des Bismuts im ungeladenen Grundzustand:

NameSymbolOZKurzform1s2s2p3s3p3d4s4p4d4f5s5p5d5f6s6p6d6f
BismutBi83[Xe] 4f14 5d10 6s2 6p3 2262610261014261023

 

Elektronenbindungsenergien

Schale:KLILIILIIIMIMIIMIIIMIVMVNINIINIIINIVNVNVINVIIOIOIIOIIIOIVOV False1s2s2p1/22p3/23s3p1/23p3/23d3/23d5/24s4p1/24p3/24d3/24d5/24f5/24f7/25s5p1/25p3/25d3/25d5/2
E in eV: 9052416388157111341939993696317726882580939805,2678,8464440,1162,3157159,311992,626,923,8

 

Ionisierungsenergien

Stufe:IE1IE2IE3IE4IE5IE6
E in eV:7,285516,70325,5645,356,088,3

 

Bismut Materialeigenschaften

Dichte:8,78g cm-3(STP)
Schmelzpunkt:271,5 °C(544,7 K)
Schmelzenthalpie:11,30kJ mol-1(molare Schmelzwärme)
Siedepunkt:1564 °C(1837 K)
Verdampfungsenthalpie:179,1kJ mol-1(molar)
Molares Volumen:21,31cm3 mol-1
Wärmekapazität:25,52J mol-1 K-1
0,122J g-1 K-1
Wärmeleitfähigkeit:7,97mW m-1 K-1
Debye-Temperatur:120K
Kompressibilität (isotherm):0,0317GPa-1bei 300 K
Kompressionsmodul (isotherm):31,5GPabei 300 K

 

Liste mit online verfügbaren Informationsquellen zur Chemie und Physik des Bismuts und der Bismutverbindungen. Weitere Informationen zum Thema in englischer Sprache finden Sie unter dem Stichwort bismuth chemistry.



Inhalt, Gliederung


Informationen, Daten zum Element
Gruppenelemente - Informationen
Verbindungsklassen
Einzelne Verbindungen
Analyse und Bestimmung
Geochemie und Biogeochemie
Newsarchiv



Informationen, Daten zum Element


Bismut, Bi
Chemische und physikalische Daten und Eigenschaften des Bismuts. Thomas Seilnacht

Bismut, Bi
Chemische und physikalische Daten und Eigenschaften des Bismuts. Rutherford Online

Bismut, Bi
Chemische und physikalische Daten und Eigenschaften, Elektronenkonfiguration .... Periodensystem.Info

Bismut-Isotope
Liste der bekannten Nuklide des Bismuts und deren Eigenschaften



Gruppenelemente - Informationen


Elemente der V. Hauptgruppe (Pnicogene, Pentele)
Vorlesungsskript: Anorganische Strukturchemie. Universität Freiburg

Pentele: Gruppe 15
Vorlesungsunterlagen: Chemie der Elemente. Universität Marburg - Format: PDF

Stickstoffgruppe
Tabellarische Übersicht. Universität Kiel

Stickstoffgruppe
Vorlesungsskript. FH Münster - Format: PDF

Stickstoffgruppe (Pentele)
Daten, Eigenschaften im Überblick. Rutherford - Lexikon der Elemente



Verbindungsklassen


Heterodinukleare Bismut-Organyle
Heterodinukleare Molybdän/Bismut-Organyle – von Bananenbindungen zu Oberflächenmodellen. HU Berlin, 2007



Einzelne Verbindungen


Bismut und Bismutverbindungen
Chemikalien-Datenbank: physikalische und chemische Eigenschaften, Sicherheitsdatenblätter, kommerziell verfügbaren Stoffen und Verbindungen; verschiedene Suchkriterien einschließlich Struktursuche

Bismut-Organyle
Heterodinukleare Molybdän/Bismut-Organyle - von Bananenbindungen zu Oberflächenmodellen. Dissertation Chemie, 2007. HU Berlin

Bismutsilanolate
Synthese und Charakterisierung neuartiger Bismutsilanolate, Bismut-oxo-cluster und Bismutkoordinationspolymere. Dissertation, 2009. TU Chemnitz

Bismuttrifluoracetat
Chemie und Koordinationschemie von Bismuttrifluoracetat und verwandten Verbindungen. Dissertation Chemie, 2000. TU Kaiserslautern

Chalkogenpolykation-Halogenidobismutate
Salzartige Verbindungen mit hoher struktureller Komplexität. Dissertation Chemie, 2010. Universität Bonn



Analyse und Bestimmung


Bismut Bestimmung
Komplexometrische Titration von Bismut mit EDTA gegen Xylenolorange - Format: PDF

H2S-Gruppe
Der virtuelle Trennungsgang: Schwefelwasserstoffgruppe. Universität Freiburg



Geochemie und Biogeochemie


Bismuterze
Bismut Mineralien. Mineralienatlas



Newsarchiv


Bismutmethylierung im Organismus
Wie Gifte im Körper entstehen ...




Literaturempfehlungen und Bücher: ELE Bismut




Anorganik Holleman

 

Nils Wiberg, Egon Wiberg, Arnold Fr. Holleman

Anorganische Chemie

Als "Bibel der Chemie", vermittelt das Lehrbuch für Anorganische Chemie sowohl Grundlagen- als auch Stoffwissen der anorganischen und metallorganischen Chemie. Mit der 103. Auflage ist nach umfangreicher Umgestaltung der Vorauflage ein neues Werk entstanden, das zur umfassenden Prüfungsvorbereitung und als Nachschlagewerk bestimmt ist. Eingearbeitete Höhepunkte der zahlreicher Entdeckungen in der Chemie der letzten Jahre sind unter anderem die neuen Elementmodifikationen, Mehrfachbindungssysteme, Elementclusterverbindungen, Elementstickstoffverbindungen sowie die Superschweren Elemente. Alle Kapitel, die sich mit der Molekül-, Festkörper-, metallorganischen, bioanorganischen, technischen und Kernchemie der 118 bisher bekannten Elemente befassen, wurden auf den neuesten Stand der Wissenschaft gebracht.

deGruyter; 103. Auflage, (2016).


 


Aktualisiert am 04.04.2018.



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren