Heteroatome



In der Organischen Chemie wird jedes Atom in einem Molekül, das nicht Kohlenstoff und nicht Wasserstoff ist, als Heteroatom bezeichnet.

Gewöhnlich wird der Begriff verwendet, um zu unterstreichen, dass in der Hauptstruktur eines Moleküls ein Kohlenstoff-Atom durch ein anderes ersetzt wurde. Dabei ergibt sich meist aus dem thematischen Zusammenhang, um welche Art Heteroatom es sich handelt.

Will man das Heteroatom näher bezeichnen, so verwendet man zusätzlich die Elementsymbole oder auch die Elementnamen: N-hetero = Heterostickstoff usw.

Ringstrukturen, die nicht ausschließlich aus Kohlenstoff-Atomen gebildet werden, werden als heterocyclische Verbindungen bzw. kurz Heterocyclen bezeichnet, zum Beispiel O-heterocyclische Verbindungen mit Sauerstoff als Heteroatom in der Ringstruktur.

 


Kategorie: Terminologie

Aktualisiert am 03. Februar 2017.







© 1996 - 2017 Internetchemie ChemLin