Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Forum Chemie   |  
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt

 

Internetchemie

Aktuelle Berichte, Nachrichten und kostenloses Informationssystem zur Recherche von chemierelevanten Informationen.




 

Samplify XL
Von Liquid Handling bis Feststoffdosierung

Ein Laborautomationssystem führt exakte Dosierungen durch und spart so Materialkosten. Selbst komplexe Vorgänge sind über einfach zu bedienende Software steuerbar.

Abbildung: Der SAMPLIFY XL eignet sich besonders gut für den Einsatz in Hochdurchsatzlaboren, in denen die Probenvorbereitung einen großen Teil der Arbeit einnimmt. Das Laborautomationssystem kann Flüssigkeiten präzise dosieren und lässt sich zudem für Pick-and-Place-Aufgaben nutzen [Bildquelle: nevoLAB GmbH].




Stickstofffixierung durch Borylene
Stickstoff fixierende Borylene

Ein neu entwickeltes, borhaltiges Molekül bindet Stickstoff aus der Atmosphäre.

Abbildung: Ein Stickstoff-Molekül (blau gekennzeichnet) hat an zwei Borylen-Moleküle (grau) gebunden. Die an der Bindung beteiligten Bor-Atome des Borylens sind in der Darstellung grün eingefürbt.

[Bildquelle: © Dr. Rian Dewhurst, JMU]




Molekularer Schraubstock
Mechanosynthese per Schraubstock

Sterisch kontrollierte Mechanochemie unter hydrostatischem Druck: Ein Wissenschaftlerteam zeigt bislang unbekannte Möglichkeiten der Mechanosynthese auf. [Grafik: Hao Yan et al., Nature 2018]




Citrat-Synthase
Citrat-spaltende Citrat-Synthase

Neues für die Lehrbücher: Schlüsselenzym des Citratzyklus funktioniert auch umgekehrt.

Abbildung: Forscher haben überraschend festgestellt, dass das zentrales Enzym des Citratzyklus - die Citratsynthase - sowohl vorwärts als auch rückwärts funktioniert, also Citrat spalten und auch aufzubauen kann. Dies galt bislang als undenkbar.

[Bildquelle: Gemeinfrei]




Fl�ssigkristall-Nanopore
Nanoringe aus Flüssigkristallen

Verblüffende Form der Selbstorganisation: Werden die Flüssigkristalle in zylindrische Nanoporen gefüllt und erhitzt, bilden ihre Moleküle beim Abkühlen geordnete Ringe - ein Zustand, der in dem Material sonst nicht natürlicherweise vorkommt.

Abbildung: Blick in einen weitgehend geordneten Flüssigkristall in einer Nanopore.

[Bildquelle: © A. Zantop/M. Mazza/K. Sentker/P. Huber, Max-Planck Institut für Dynamik und Selbstorganisation/Technische Universität Hamburg (TUHH)]




Magnetische Entzwilligung
Magnetische Entzwilligung in Supraleitern

Wie Magnetfelder Zwillingsbildung in Kristallen beheben können.

Abbildung: Darstellung der für die magnetische Entzwilligung in orthorhombischem EuFe2As2 relevanten Wechselwirkungen. Wesentlich ist eine biquadratische Kopplung (K), dargestellt durch blau-rote Pfeile.

[Bildquelle: © Universität Augsburg/IfP/EKM]




Dichlorido-bis[(2-diphenylphosphino)ethyl]amine-cobalt(II)
Cobalt-Pincer-Komplexe zur Esterhydrierung

Rostocker Wissenschaftler entwickelten einen neuartigen Katalysator auf Cobalt-Basis, bei dem das aktive Metallzentrum von einer Molekülstruktur zangenartig umklammert und damit fixiert wird.

Abbildung - Ein Cobalt-Princer-Komplex zur Hydrierung von Carbonsäureestern: Dichlorido-bis[(2-diphenylphosphino)ethyl]amine-cobalt(II) [Bildquelle: © Internetchemie].




Kristallisations-Pulse
Pulsierende Auflösung von Kristallen

Forscher aus Bremen und Dresden entdecken einen neuen Prozess, wie sich kristallines Material dymamisch statt kontinuierlich auflöst.

[Bildquelle: © MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften, Universität Bremen]




Perylen-Kristallstrukturen
Niedrig liegende Anregungszustände im Perylen

Wie die molekulare Packung die Lichtabsorption in Organischen Halbleitern bestimmt.

Abbildung: Je nach Packung der Moleküle bildet Perylen verschiedene Kristallstrukturen, die unterschiedliche optische Eigenschaften wie beispielsweise ihre Leuchterscheinung zeigen.

[Bildquelle: Uni Giessen, Gregor Witte]




Filter f�r Schweren Wasserstoff
Wasserstoff-Isotopentrennung mit MOFs

Wissenschaftler entwickeln eine neue Methode zur Trennung von Deuterium und Tritium.

Abbildung - Ein Filter für Wasserstoff-Isotope:

Mit Hilfe einer Kupfer-basierten Metall-organischen Gerüstverbindung (MOF) ist es Forschern gelungen, Deuterium und Tritium von dem "normalem" Wasserstoff abzutrennen.

[Grafik: Thomas Höse/Universität Leipzig]




Selen-Kachel
Klimawandel macht Selen in Böden rar

Eine neue Studie, die dank Data-Mining die globale Verteilung von Selen darstellt, zeigt, dass der Klimawandel zu einem Selen-Defizit in den Böden führt.

Da dadurch auch Nahrungsmittel weniger Selen enthalten, steigt weltweit in vielen Regionen das Risiko, an Selenmangel zu erkranken.

Abbildung: Forscher erwarten einen globalen Rückgang der Konzentration des Spurenelements Selen in Ackerland aufgrund des Klimawandels.




Dibutylsulfid-Molek�le
Entropie eines Einzelmoleküls unter der Lupe

Empa-Forscher untersuchten die Mobilität einzelner Moleküle mit einem Rastertunnelmikroskop und erhielten Einblick in eine eher abstrakte physikalische Grösse, der Entropie.

Die Abbildung zeigt Aufnahmen von einzelnen Dibutylsulfid-Molekülen, fotografiert mit einem Rastertunnelmikroskops bei Temperaturen von 5,41 bis 16,03 Kelvin (K) [Bildquelle, ©: EMPA].




Molekulares Gewebe
Tücher aus monomolekularen Fäden

SURMOFs als Webstühle für molekulare Gewebe.

Abbildung: Das metallorganische SURMOF-Gerüst ist sandwichartig aufgebaut (a). In der aktiven Schicht - eingebettet zwischen so genannten Opferschichten - wird das molekulare Tuch gewebt (b).

[Bildquelle, ©: KIT]




Mcrearamycin Wirkstoffe
McCrearamycine - Wirkstoffe aus der Kohlengrube

Neuartige, mikrobiell wirksame Abkömmlinge des Geldanamycins und der Cyclopentenon-Ansamycine aus stillgelegtem Bergwerk.

Abbildung: Die Axolotl-Schwanzregeneration wird in der Gegenwart von ausreichend Geldanamycin (kurz: Gdm) ausgesetzt.

Die neu entdeckten potentiellen Wirkstoffe McCrearamycine wurden von den Forschern nach der Rock-Creek-Kohlengrube im McCreary County, USA, benannt [Bildquelle: Wiley-VCH].




Lichtindizierte Synthese
Lichtgesteuerte Synthese präziser Polymere

Wissenschaftlern des Karlsruher Instituts für Technologie ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtinduzierte chemische Reaktionen gezielt zu steuern.

Abbildung: Die lichtinduzierte Synthese ermöglicht ein präzises Moleküldesign. Vergleichbar einer bunten Perlenkette ordnen sich die Bausteine an den gewünschten Stellen an [Bildquelle, ©: KIT].




PSE Ausschnitt
Periodensystem vervollständigt!

IUPAC gibt die endgültigen Namen der chemischen Elemente 113, 115, 117 und 118 bekannt.

Abbildung: Die Namen und Symbole der letzten vier entdeckten chemischen Elemente wurden im November 2016 bekannt gegeben: Nihonium (Element 113), Moscovium (115), Tennessin (117) und Oganesson (118).




Einkristallsynthese Lithium-Iridat
Einkristallsynthese von Lithium-Iridat

Eine neue Methode liefert kostengünstige Lithium-basierte Übergangsmetalloxid-Kristalle mittels isothermem Gasphasentransport bei hohen Temperaturen und mit separierten Edukten.

Abbildung: Kristallzucht mit vertikal getrennten Ausgangselementen, die in Luft bei 1020°C Oxide und Hydroxide bilden. Die gewünschten Kristalle kondensieren durch Gasphasentransport am Ende der Dornenringe [Bildquelle: © Universität Augsburg/EP VI].




Atmosph�risches Ammoniak
Ammoniak in obere Troposhäre vorgedrungen

Wissenschaflter weisen erstmals das Spurengas Ammoniak in höheren Atmosphärenschichten nach.

Abbildung: Verteilung des atmosphärischen Ammoniakgehalts im Juni, Juli und August 2008 in 15 Kilometer Höhe aus MIPAS Beobachtungen [Bildquelle: Michael Höpfner / KIT]




Cucurbiturile
Cucurbiturile als Transporter für Steroid-Wirkstoffe

Forscher entdecken vielversprechende molekulare Transporter für Steroid-Medikamente.

Abbildung: Die Moleküle der Klasse Cucurbiturile nehmen die Form eines ausgehöhlten Kürbis an und bieten so Transportplatz für Wirkstoffe [Bildquelle, Copyright: Jacobs University / Khaleel Assaf].




Bildungsprozess DNA-Sch�den
Bildungsprozess von DNA-Schäden nachvollzogen

Ein folgenschwerer Seitensprung unter Molekülen: Chemiker können erstmals den Mechanismus von DNA-Schäden durch UV-Strahlung quantenchemisch beschreiben.

Abbildung: Durch den Einfluss von UV-Strahlung finden Nukleobasen, die Bausteine der DNA, manchmal den falschen Partner. Der Mechanismus dieses "Seitensprungs" konnte jetzt geklärt werden [Bildquelle, Copyright: Clemens Rauer, Universität Wien].




Carbon-Kurzfasern
Knochenharter Carbonbeton aus Augsburg

An der Universität Augsburg haben Chemiker herausgefunden, wie sich mit gerichteten Carbon-Kurzfasern kostengünstig extrem fester Zement herstellen lüsst.

Abbildung 1: Mörtel mit parallel ausgerichteten Carbon-Kurzfasern (Rasterelektronenmikroskop-Aufnahme). Innenbild: Schematische Skizze des Düsenverfahrens zur Ausrichtung von Carbon-Kurzfasern in Baustoffen [Bildquelle, Copyright: IfP/Universität Augsburg].




Wiegen der Atome
Eine Waage für Atome

Physiker der Uni Wien haben eine Methode zum Wiegen von Atomen mittels hochaufgelöster bildgebender Verfahren an Graphen entwickelt.

 [Bildquelle, Copyright: Universität Wien]




Anode aus Silicium
Silicium-Anoden für Akkus

Akkus an Silicium aufladen - nicht an Kohlenstoff: Anodenmaterialien aus porös-amorphem Silicium könnten die Leistung von Lithiumionenakkumulatoren verbessern. [Bildquelle: Wiley-VCH]




Push-pull Cyclopropan
Push-Pull-Cyclopropane

ChemikerInnen entdecken neues Molekül zur Verbesserung der Synthese von Pharmazeutika und anderen Verbindungen.

 [© Bildquelle: Arbeitsgruppe Maulide, Universität Wien].

 


Aktualisiert am 02. April 2018.



© 1996 - 2018 Internetchemie ChemLin














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren