Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Bariumnitrid

Stoffdaten und Eigenschaften.



Bariumnitrid ist eine anorganisch-chemische Verbindung, die aus den Elementen Barium und Stickstoff besteht.

Bezeichnungen

Formel
Ba3N2
Molekulargewicht, Molekülmasse
439,995 (g/mol)
CAS-Nummer
12047-79-9
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
234-977-1
InChI Key
ZNGBRDVORXINKX-UHFFFAOYSA-N

Weitere Bezeichnungen
Dibariumdinitrid

Englische Bezeichnung
Barium nitride; Tribarium dinitride; Azanidylidenebarium barium(2+)

Verwendung

Dotierstoff in optischen Materialien wie zum Beispiel weißes Licht emittierende LEDs (Leuchtdioden). Ausgangssubstanz für die Produktion ternärer Metallnitride und als Flussmittelwachstumsmedium für Galliumnitrid (GaN).

Bariumnitrid eignet sich als Base für inter- und intramolekulare Kondensations-Reaktionen unter milden Bedingungen.

Herstellung

Bariumnitrid läßt sich durch direkte Umsetzung der beteiligten Elemente bei 500 °C (5 bis 6 Stunden) herstellen.

Daten und Eigenschaften

In reinem Zustand hat Bariumnitrid das Aussehen eines orange-gelben Pulvers bzw. Substanz, die in Wasser unlöslich ist.

Dichte bei 20 °C
4,78 g cm-3
Löslichkeit
- Unlöslich in Wasser.
Standard-Bildungsenthalpie Δf0
-341,1 kJ mol-1 (25 °C)

 

Prozentuale und isotopische Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung und Isotopen-Anteile der Verbindung Bariumnitrid - Ba3N2 - berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

 

Symbol
Element E
Anzahl x
der Atome Ex
Daten des Elements
und der Isotope *
Prozentanteile
der Isotope
Prozent-Anteil von
Ex an Formelmasse
Ba
Barium
3 Ar = 137,327 u
ΣAr = 411,981 u
130Ba: 129,90632 u [0,11 %]
132Ba: 131,90506 u [0,10 %]
134Ba: 133,90451 u [2,42 %]
135Ba: 134,90569 u [6,59 %]
136Ba: 135,90458 u [7,85 %]
137Ba: 136,90583 u [11,23 %]
138Ba: 137,90525 u [71,70 %]
 
130Ba: 0,103 %
132Ba: 0,09363 %
134Ba: 2,26592 %
135Ba: 6,17042 %
136Ba: 7,3502 %
137Ba: 10,515 %
138Ba: 67,13494 %
93,6331 %N
Stickstoff
2 Ar = 14,007 u
ΣAr = 28,014 u
14N: 14,00307 u [99,6205 %]
15N: 15,00011 u [0,3795 %]
 
14N: 6,34273 %
15N: 0,02416 %
6,3669 %

*) Die dritte Spalte führt die Atom- bzw. Isotopenmassen sowie - in eckigen Klammern - die natürliche Isotopenzusammensetzung auf.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 439,995 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 2,273 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,002 mol.

Monoisotopische Masse: 441,721889008 Da - bezogen auf 138Ba314N2.

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit! Die Angaben ersetzen weder das Sicherheitsdatenblatt Chemikalien noch eine Gefährdungsbeurteilung, sondern geben eine allgemeine Übersicht hinsichtlich der Gefährdung durch den Gefahrstoff.)

Gefahr


H300
Lebensgefährlich bei Verschlucken.

H332
Gesundheitsschädlich bei Einatmen.

Quelle: ECHA Substance Information (EU) 100.031.785.

 

 

Externe Datenbanken und Datenquellen

PubChem:ID 15251597

 

Weitere Identifikatoren

SMILES[Ba]=N[Ba]N=[Ba]InChI StukturcodeInChI=1S/3Ba.2N

 

Literatur und Quellen

[1] - Karl-Heinz Linke, Klaus Schrödter, Michael Krebs:
Kondensationsreaktionen mit Bariumnitrid, Ba3N2.
In: Zeitschrift für Naturforschung B, (1971), DOI 10.1515/znb-1971-0725.

 


Letzte Änderung am 26.02.2021.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin

 

 














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren