Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

N-Bromsuccinimid

Eigenschaften, Daten und Datenquellen.



N-Bromsuccinimid ist eine organische Verbindung, die sich chemisch als das N-bromierte Imid der Bernsteinsäure beschreiben läßt.

 

Bezeichnungen und Identifikatoren

Bezeichnung
N-Bromsuccinimid
Formel
C4H4BrNO2
Molekulargewicht, Molekülmasse
177,985 (g/mol)
CAS-Nummer
128-08-5
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
204-877-2
InChI Key
PCLIMKBDDGJMGD-UHFFFAOYSA-N

Systematischer Name
1-Brom-2,5-pyrrolidindion

Weitere Bezeichnungen, Synonyme
N-Brombutanimid; N-Brombernsteinsäureimid

Englische Bezeichnung
N-Bromosuccinimide

 

Chemische Formeln

Brutto- bzw. Summenformel und Strukturformel von N-Bromsuccinimid:

C4H4BrNO2

Mr = 177,985 g/mol

1-Brom-2,5-pyrrolidindion
SMILES: C1CC(=O)N(C1=O)Br

 

Daten und Eigenschaften

N-Bromsuccinimid liegt in reiner Form unter Standardbedingungen als weißer Feststoff vor, der einen schwachen Bromgeruch aufweist. Die Substanz kristallisiert aus Benzol in Form orthorhombischer bisphenoidaler Kristalle.

Löslichkeit:
Wenig löslich in Wasser (14,8 g/L bei 20 °C); schlecht löslich in Ether, Benzol. Unlöslich in Tetrachlorkohlenstoff. Löslich in Aceton, Ethylacetat.
Schmelzpunkt
um 174 °C
Siedepunkt
338,9 °C
Dichte
2,098 g cm-3 bei 20 °C

 

Spektroskopische Daten:

SPLASH (Massenspektrum)
splash10-056r-9600000000-6d3b9078ad41c0069cf9
MoNA Mass Bank of North America (Massenspektren)
PCLIMKBDDGJMGD-UHFFFAOYSA-N
SpectraBase (NMR, IR, FTIR, Raman, UV-Vis, MS ... Spektrum)
JwyqvtGpiKC
NIST IR-Spektrum
N-Bromosuccinimide

Berechnete Spektren (Predict Spectra via NMRDB)
1H NMR Spektrum, 13C NMR Spektrum.

 

Prozentuale und isotopische Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung und Isotopen-Anteile der Verbindung N-Bromsuccinimid - C4H4BrNO2 - berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

Symbol
Element E
Anzahl x
der Atome Ex
Daten des Elements
und der Isotope *
Prozentanteile
der Isotope
Prozent-Anteil von
Ex an Formelmasse
C
Kohlenstoff
4 Ar = 12,011 u
ΣAr = 48,044 u
12C: 12 u [98,94 %]
13C: 13,00335 u [1,06 %]
14C: 14,00324 u [<< 1 %]
 
12C: 26,70716 %
13C: 0,28613 %
14C: Spuren
26,9933 %H
Wasserstoff
4 Ar = 1,008 u
ΣAr = 4,032 u
1H: 1,00783 u [99,99 %]
2H: 2,0141 u [0,01 %]
3H: 3,01605 u [<< 1 %]
 
1H: 2,26513 %
2H: 0,00023 %
3H: Spuren
2,2654 %Br
Brom
1ΣAr = 79,904 u
79Br: 78,91834 u [50,65 %]
81Br: 80,9169 u [49,35 %]
 
79Br: 22,73864 %
81Br: 22,15503 %
44,8937 %N
Stickstoff
1ΣAr = 14,007 u
14N: 14,00307 u [99,6205 %]
15N: 15,00011 u [0,3795 %]
 
14N: 7,8399 %
15N: 0,02987 %
7,8698 %O
Sauerstoff
2 Ar = 15,999 u
ΣAr = 31,998 u
16O: 15,99491 u [99,757 %]
17O: 16,99913 u [0,038 %]
18O: 17,99916 u [0,205 %]
 
16O: 17,93423 %
17O: 0,00683 %
18O: 0,03685 %
17,9779 %

*) Die dritte Spalte führt die Atom- bzw. Isotopenmassen sowie - in eckigen Klammern - die natürliche Isotopenzusammensetzung auf.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 177,985 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 5,618 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,006 mol.

Monoisotopische Masse: 176,9425413728 Da - bezogen auf 12C41H479Br14N16O2.

 

Synthese, Gewinnung

N-Bromsuccinimid läßt sich durch die Umsetzung von Succinimid mit Natriumhydroxid und Brom in einer Eiswasserlösung darstellen, wobei das Produkt ausfällt und abfiltriert werden kann. Die Reinigung erfolgt durch Umkristallisieren aus Wasser bei 90 bis 95 °C (10 g NBS auf 100 ml Wasser). Eine weitere Methode ist die Reaktion von Succinimid mit Natriumbromit in Gegenwart von HBr.

 

Verwendung

NBS ist ein Bromierungsmittel, das Wasserstoffatome in benzylischen oder allylischen Positionen ersetzt; Wohl-Ziegler-Reaktion.

 

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit! Die Angaben ersetzen weder das Sicherheitsdatenblatt Chemikalien noch eine Gefährdungsbeurteilung, sondern geben eine allgemeine Übersicht hinsichtlich der Gefährdung durch den Gefahrstoff.)

Signalwort: Gefahr

Gefahrenhinweise (H-Sätze):

H272
Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel.
H290
Kann gegenüber Metallen korrosiv sein.
H302
Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
H314
Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
H315
Verursacht Hautreizungen.
H319
Verursacht schwere Augenreizung.
H335
Kann die Atemwege reizen.
H400
Sehr giftig für Wasserorganismen.

Beim Erhitzen bis zur Zersetzung emittiert NBS giftige Br- und NOx-Dämpfe.

LD50 (Ratte oral): > 2000 mg/kg.

Kennzeichnung in der EU: Siehe ECHA Substance Infocard 100.004.435.

 

Externe Informationsquellen

PubChem:ID 67184ChemSpider:ID 60528UNII der FDA (USA):Unique Ingredient Identifier K8G1F2UCJFEPA CompTox Chemicals Dashboard:DTXSID2038738

 

Hersteller und Bezugsquellen

N-Bromsuccinimid als kommerzielles Produkt von international tätigen Lieferanten und Suche nach Analoga siehe unter: ZINC000001555229.

 


Letzte Änderung am 21.11.2021.


© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin

 

 













Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren