Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Emodin

Stoffdaten und Eigenschaften.



Emodin ist eine organisch-chemische Verbindung aus der Gruppe der substituierten Anthrachinone. Das Molekül besteht aus einem 9,10-Anthrachinon-Ringsystem mit drei Hydroxy-Gruppen an den Positionen 1, 3 und 8 sowie einer Methyl-Gruppe an Position 6.

Bezeichnungen und Formeln

Formel
C15H10O5
Molekulargewicht, Molekülmasse
270,24 (g/mol)
CAS-Nummer
518-82-1
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
208-258-8
InChI Key
RHMXXJGYXNZAPX-UHFFFAOYSA-N

Systematischer Name
1,3,8-Trihydroxy-6-methyl-9,10-anthrachinon

Weitere Bezeichnungen
Schuttgelb; Emodol

Englische Bezeichnung
Emodin; Archin; 1,3,8-Trihydroxy-6-methyl-9,10-anthraquinone

Vorkommen

Emodin ist ein sekundäres Stoffwechselprodukt zahlreicher Pflanzen (insbesondere Rhabarber und Sanddorn, es befindet sich besonders in den Wurzeln und Rinden), Schimmelpilzen (Arten der Gattungen Aspergillus, Pyrenochaeta und Pestalotiopsis) und Flechten. Der Name leitet sich von Rheum emodi ab, einem taxonomischen Synonym für Rheum australe (Himalaya-Rhabarber).

Emodin ist ein aktiver Bestandteil mehrerer in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verwendeter Pflanzen wie Rheum palmatum, Polygonum cuspidatum und Polygonum multiflorum sowie der Formulierung Lianhua Qingwen. Die Substanz gilt in ihren Wikungen als abführend, antibakteriell und entzündungshemmend sowie als antiviral.

Liste einiger Pflanzenarten, die Emodin bilden:

Acalypha australis,
Cassia occidentalis,
Cassia siamea,
Frangula alnus,
Glossostemon bruguieri,
Kalimeris indica,
Polygonum hypoleucum,
Reynoutria japonica (syn. Fallopia japonica, Polygonum cuspidatum),
Rhamnus alnifolia,
Rhamnus cathartica,
Rheum palmatum,
Rumex nepalensis,
Senna obtusifolia (syn. Cassia obtusifolia),
Thielavia subthermophila,
Ventilago madraspatana.

Daten und Eigenschaften

Reines Emodin liegt unter Standardbedingungen in Form eines orange-farbenen Pulvers bzw. kristalliner Nadeln vor. Die Chemikalie und deren Lösungen sind gegenüber längerer Lichteinwirkung instabil. Starker Erhitzen führt zur Zersetzung unter Bildung eines scharfen Rauchs und reizender Dämpfe.

Schmelzpunkt
253 °C
pKa
7,29
Löslichkeit
+ Löslich in Alkohol, Laugen, Ammoniak-Lösung.
- Praktisch unlöslich in Wasser (0,22 g/L).

Spektroskopische Daten:

MoNA Mass Bank of North America (Massenspektren)
RHMXXJGYXNZAPX-UHFFFAOYSA-N
SpectraBase (NMR, IR, FTIR, Raman, UV-Vis, MS ... Spektrum)
Ct3LL5ZeIpw
Human Metabolome Database (GC-MS-, LC-MS/MS-Spektren, NMR)
HMDB0035214
Berechnete Spektren (Predict Spectra via NMRDB)
1H NMR Spektrum, 13C NMR Spektrum.

 

Prozentuale und isotopische Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung und Isotopen-Anteile der Verbindung Emodin - C15H10O5 - berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

 

Symbol
Element E
Anzahl x
der Atome Ex
Daten des Elements
und der Isotope *
Prozentanteile
der Isotope
Prozent-Anteil von
Ex an Formelmasse
C
Kohlenstoff
15 Ar = 12,011 u
ΣAr = 180,165 u
12C: 12 u [98,94 %]
13C: 13,00335 u [1,06 %]
14C: 14,00324 u [<< 1 %]
 
12C: 65,96183 %
13C: 0,70669 %
14C: Spuren
66,6685 %H
Wasserstoff
10 Ar = 1,008 u
ΣAr = 10,08 u
1H: 1,00783 u [99,99 %]
2H: 2,0141 u [0,01 %]
3H: 3,01605 u [<< 1 %]
 
1H: 3,72964 %
2H: 0,00037 %
3H: Spuren
3,7300 %O
Sauerstoff
5 Ar = 15,999 u
ΣAr = 79,995 u
16O: 15,99491 u [99,757 %]
17O: 16,99913 u [0,038 %]
18O: 17,99916 u [0,205 %]
 
16O: 29,52953 %
17O: 0,01125 %
18O: 0,06068 %
29,6015 %

*) Die dritte Spalte führt die Atom- bzw. Isotopenmassen sowie - in eckigen Klammern - die natürliche Isotopenzusammensetzung auf.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 270,24 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 3,7 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,004 mol.

Monoisotopische Masse: 270,052823422 Da - bezogen auf 12C151H1016O5.

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit! Die Angaben ersetzen weder das Sicherheitsdatenblatt Chemikalien noch eine Gefährdungsbeurteilung, sondern geben eine allgemeine Übersicht hinsichtlich der Gefährdung durch den Gefahrstoff.)

Achtung


H315
Verursacht Hautreizungen.

H319
Verursacht schwere Augenreizung.

H335
Kann die Atemwege reizen.

Quelle: ECHA Substance Information (EU) 100.007.509.

 

 

Externe Datenbanken und Datenquellen

PubChem:ID 3220ChemSpider:ID 3107Kegg Datenbank:ID C10343UNII der FDA (USA):Unique Ingredient Identifier KA46RNI6HNEPA Chemistry Dashboard:DTXSID5025231ZINC 15:ZINC000003824868

 

Weitere Identifikatoren

SMILESCc1cc2c(c(c1)O)C(=O)c3c(cc(cc3O)O)C2=OInChI StukturcodeInChI=1S/C15H10O5/c1-6-2-8-12(10(17)3-6)15(20)13-9(14(8)19)4-7(16)5-11(13)18/h2-5,16-18H,1H3

 

Literatur und Quellen

[0] - Verwendete Forschungsartikel in wissenschaftlichen Zeitschriften via PubMed: Emodin.

[1] - Xiaoxv Dong, Jing Fu, Xingbin Yin, Sali Cao, Xuechun Li, Longfei Lin, Huyiligeqi, Jian Ni:
Emodin: A Review of its Pharmacology, Toxicity and Pharmacokinetics.
In: Phytotherapy Research, (2016), DOI 10.1002/ptr.5631.

 


Letzte Änderung am 13.02.2021.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin

 

 














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren