Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Magnesiumbenzoat

Stoffdaten und Eigenschaften.



Magnesiumbenzoat ist das Magnesiumsalz der Benzoesäure, eine chemische Verbindung, die antimikrobielle Eigenschaften aufweist.

Bezeichnungen und Formeln

Formel
C14H10MgO4
Molekulargewicht, Molekülmasse
266,535 (g/mol)
CAS-Nummer
553-70-8
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
209-045-2
InChI Key
PJJZFXPJNUVBMR-UHFFFAOYSA-L

Systematischer Name
Magnesiumdibenzoat

Weitere Bezeichnungen
Benzoesäure Magnesiumsalz

Lateinischer Name
Magnesium benzoicum

INCI-Bezeichnung
Magnesium Benzoate

Englische Bezeichnung
Magnesium benzoate; Magnesium dibenzoate; Benzoic acid magnesium salt

Verwendung

Einsatz in Kosmetika

Unter der Bezeichnung Magnesium Benzoate ist die Substanz als Konservierungsstoff in Kosmetika und Körperpflegemittel zugelassen. Es gelten die für Benzoate verbindlichen Höchkonzentrationen in der gebrauchsfertigen Zubereitung von 0,5 % (berechnet als freie Benzoesäure).

 

Wirkstoff Magnesiumbenzoat

Magnesiumbenzoat wird heutzutage medizinisch nicht mehr verwendet und ist als Wirkstoff nicht mehr zugelassen. In früheren Zeiten wurde es als fiebersenkendes Mittel (Antipyretikum) sowie gegen Arthritis und Gicht eingesetzt.

Herstellung

Magnesiumbenzoat läßt sich durch Umsetzung von Benzoesäure mit Magnsiumhydroxid in wäßriger Lösung gewinnen.

Daten und Eigenschaften

In reinem Zustand liegt Magnesiumbenzoat als weißes, kristallines, bei Zimmerntemperatur wenig wasserlösliches Pulver vor. Die zu den Benzoaten zählende Substanz bildet kristalliner Hydrate - vorwiegend das Trihydrat, welches oberhalb von 110 °C das Kristallwasser wieder verliert.

Schmelzpunkt
200 °C
Löslichkeit
+ Löslich in Ethanol, mäßig löslich in Wasser (50 g/L bei 40 °C).

Spektroskopische Daten:

SpectraBase (NMR, IR, FTIR, Raman, UV-Vis, MS ... Spektrum)
9IngBbpJ0id
Berechnete Spektren (Predict Spectra via NMRDB)
1H NMR Spektrum, 13C NMR Spektrum.

 

Prozentuale und isotopische Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung und Isotopen-Anteile der Verbindung Magnesiumbenzoat - C14H10MgO4 - berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

 

Symbol
Element E
Anzahl x
der Atome Ex
Daten des Elements
und der Isotope *
Prozentanteile
der Isotope
Prozent-Anteil von
Ex an Formelmasse
C
Kohlenstoff
14 Ar = 12,011 u
ΣAr = 168,154 u
12C: 12 u [98,94 %]
13C: 13,00335 u [1,06 %]
14C: 14,00324 u [<< 1 %]
 
12C: 62,42016 %
13C: 0,66874 %
14C: Spuren
63,0889 %H
Wasserstoff
10 Ar = 1,008 u
ΣAr = 10,08 u
1H: 1,00783 u [99,99 %]
2H: 2,0141 u [0,01 %]
3H: 3,01605 u [<< 1 %]
 
1H: 3,78149 %
2H: 0,00038 %
3H: Spuren
3,7819 %Mg
Magnesium
1ΣAr = 24,305 u
24Mg: 23,98504 u [78,965 %]
25Mg: 24,98584 u [10,011 %]
26Mg: 25,98259 u [11,024 %]
 
24Mg: 7,20072 %
25Mg: 0,91289 %
26Mg: 1,00527 %
9,1189 %O
Sauerstoff
4 Ar = 15,999 u
ΣAr = 63,996 u
16O: 15,99491 u [99,757 %]
17O: 16,99913 u [0,038 %]
18O: 17,99916 u [0,205 %]
 
16O: 23,95201 %
17O: 0,00912 %
18O: 0,04922 %
24,0104 %

*) Die dritte Spalte führt die Atom- bzw. Isotopenmassen sowie - in eckigen Klammern - die natürliche Isotopenzusammensetzung auf.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 266,535 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 3,752 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,004 mol.

Monoisotopische Masse: 266,042950502 Da - bezogen auf 12C141H1024Mg16O4.

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit! Die Angaben ersetzen weder das Sicherheitsdatenblatt Chemikalien noch eine Gefährdungsbeurteilung, sondern geben eine allgemeine Übersicht hinsichtlich der Gefährdung durch den Gefahrstoff.)

Achtung


H315
Verursacht Hautreizungen.

H319
Verursacht schwere Augenreizung.

H335
Kann die Atemwege reizen.

Sicherheitshinweise: P261, P264, P271, P280, P302+P352, P304+P340, P305+P351+P338, P312, P321, P332+P313, P337+P313, P362, P403+P233, P405, P501

Quelle: ECHA Substance Information (EU) 100.008.224.

 

Hinweis: Die Kennzeichnungspflicht gemäß CLP-Verordnung gilt unter anderem nicht für bestimmte Stoffe und Gemische für Endverbraucherinnen und Endverbraucher, die in Form von Fertigerzeugnissen vorliegen, wie zum Beispiel Arzneimittel, Tierarzneimittel, Kosmetika, bestimmte Medizinprodukte und medizinische Geräte, Lebensmittel oder Futtermittel sowie bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe oder Aromastoffe. Hier sind gegebenenfalls gesonderte rechtliche Vorschriften einzuhalten.

 

Externe Datenbanken und Datenquellen

PubChem:ID 62371ChemSpider:ID 56159UNII der FDA (USA):Unique Ingredient Identifier K3J0WY6SYWEPA Chemistry Dashboard:DTXSID1044693

 

Weitere Identifikatoren

SMILESc1ccc(cc1)C(=O)[O-].c1ccc(cc1)C(=O)[O-].[Mg+2]InChI StukturcodeInChI=1S/2C7H6O2.Mg/c2*8-7(9)6-4-2-1-3-5-6;/h2*1-5H,(H,8,9);/q;;+2/p-2

 


Letzte Änderung am 24.08.2020.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin

 

 














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren