Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Transactinide



Transactinide - im deutschsprachigen Raum häufig Transactinoide genannt - bilden eine Serie chemischer Elemente, die den Actinoiden (Actiniden) im Periodensystem folgen und damit Ordnungszahlen größer 103 aufweisen. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden diese Elemente häufig als Superschwere Elemente bezeichnet.

Aus chemischer Sicht ist die Einteilung in diese Elementgruppe nur hinsichtlich ihrer Stellung im Periodensystem relevant; ansonsten handelt es sich bei den Transactiniden um verschiedene Hauptgruppenelemente und Übergangselemente, die - soweit überhaupt bekannt oder auf Grund der Stellung im Periodensystem zu vermuten - unterschiedlichste chemische Eigenschaften aufweisen.

Gemeinsam ist den Transactiniden ihre Kurzlebigkeit (im Bereich von einigen Minuten, einigen Sekunden oder weit darunter) sowie der große apparative und kostenintensive Aufwand zur Erzeugung winzigster Mengen in Beschleunigeranlagen - bestehend aus einigen wenigen einzelnen Atomen.

Tabelle: Transactinide

Zu den bisher nachgewiesenen Transactiniden zählen:

OZNameSymbolAr [u]Entdeckung
104RutherfordiumRf[267]1969
105DubniumDb[268]1970
106SeaborgiumSg[269]1974
107BohriumBh[270]1981
108HassiumHs[269]1984
109MeitneriumMt[276]1982
110DarmstadtiumDs[281]1994
111RoentgeniumRg[280]1994
112CoperniciumCn[285]1996
113NihoniumNh[286](2003)
114FleroviumFl[289]1999
115MoscoviumMc[288](2004)
116LivermoriumLv[293]2000
117TennessTs[294](2010)
118OganessonOg[294](2006)

OZ = Ordnungszahl; Ar = relative Atommasse des stabilsten Isotops.

Quellen und weitere Informationen

[1] - Julia Even:
Developments for transactinide chemistry experiments behind the gas-filled separator TASCA.
Dissertation, Universität Mainz, (2011), urn:nbn:de:hebis:77-29713.

[2] - Jens Volker Kratz:
Aqueous-phase chemistry of the transactinides.
''Radiochimica Acta'', (2011), DOI 10.1524/ract.2011.1856.

 


Kategorie: Chemische Elemente

Letzte Änderung am 28. April 2020.



© 1996 - 2021 Internetchemie ChemLin










Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren