Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Aprotinin

Eigenschaften, Daten und Datenquellen.



Aprotinin ist ein monomeres (einzelkettiges) globuläres Polypeptid, das aus Rinderlungengewebe gewonnen wird. Die Aminosäuresequenz ist RPDFC LEPPY TGPCK ARIIR YFYNA KAGLC QTFVY GGCRA KRNNF KSAED CMRTC GGA. Isoelektrischer Punkt bei pH 10,5.

 

Bezeichnungen und Identifikatoren

Bezeichnung
Aprotinin
Formel
C284H432N84O79S7
Molekulargewicht, Molekülmasse
6511,509 (g/mol)
CAS-Nummer
9087-70-1
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
232-994-9
InChI Key
ZPNFWUPYTFPOJU-LPYSRVMUSA-N

Englische Bezeichnung
Aprotinin
Bovine Aprotinin; Pancreatic basic trypsin inhibitor

Handelsnamen; Präparate
Trasylol; Iniprol; Trazinin; Zymofren

 

Chemische Formeln

Brutto- bzw. Summenformel und Strukturformel von Aprotinin:

 

C284H432N84O79S7

Mr = 6511,509 g/mol
SMILES: CC[C@H](C)[C@H]1C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)NCC(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H]2CSSC[C@H]3C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@@H](CSSC[C@@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N4CCC[C@H]4C(=O)N4CCC[C@H]4C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)NCC(=O)N4CCC[C@H]4C(=O)N[C@@H](CSSC[C@@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N3)CC(=O)O)CCC(=O)O)C)CO)CCCCN)Cc3ccccc3)CC(=O)N)CC(=O)N)CCCNC(=N)N)CCCCN)C)CCCNC(=N)N)NC(=O)CNC(=O)CNC(=O)[C@@H](NC(=O)[C@@H](NC(=O)[C@@H](NC(=O)[C@@H](NC(=O)[C@@H](NC2=O)CCC(=O)N)[C@@H](C)O)Cc2ccccc2)C(C)C)Cc2ccc(cc2)O)C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N[C@H](C(=O)N1)CCCNC(=N)N)C)CCCCN)[C@@H](C)O)Cc1ccc(cc1)O)CCC(=O)O)CC(C)C)NC(=O)[C@H](Cc1ccccc1)NC(=O)[C@H](CC(=O)O)NC(=O)[C@@H]1CCCN1C(=O)[C@H](CCCNC(=N)N)N)C(=O)NCC(=O)NCC(=O)N[C@@H](C)C(=O)O)[C@@H](C)O)CCCNC(=N)N)CCSC)CC(C)C)C)CCCCN)C)CC(=O)N)Cc1ccc(cc1)O)Cc1ccccc1)Cc1ccc(cc1)O)CCCNC(=N)N)[C@@H](C)CC

 

Spektroskopische Daten:

Berechnetes NMR-Spektrum (Predict Spectra via NMRDB)
1H NMR Spektrum, 13C NMR Spektrum.

 

Prozentuale und isotopische Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung und Isotopen-Anteile der Verbindung Aprotinin - C284H432N84O79S7 - berechnet auf Grundlage der Molekülmasse

.

Symbol
Element E
Anzahl x
der Atome Ex
Daten des Elements
und der Isotope *
Prozentanteile
der Isotope
Prozent-Anteil von
Ex an Formelmasse
C
Kohlenstoff
284 Ar = 12,011 u
ΣAr = 3411,124 u
12C: 12 u [98,94 %]
13C: 13,00335 u [1,06 %]
14C: 14,00324 u [<< 1 %]
 
12C: 51,83078 %
13C: 0,55529 %
14C: Spuren
52,3861 %H
Wasserstoff
432 Ar = 1,008 u
ΣAr = 435,456 u
1H: 1,00783 u [99,99 %]
2H: 2,0141 u [0,01 %]
3H: 3,01605 u [<< 1 %]
 
1H: 6,68681 %
2H: 0,00067 %
3H: Spuren
6,6875 %N
Stickstoff
84 Ar = 14,007 u
ΣAr = 1176,588 u
14N: 14,00307 u [99,6205 %]
15N: 15,00011 u [0,3795 %]
 
14N: 18,00079 %
15N: 0,06857 %
18,0694 %O
Sauerstoff
79 Ar = 15,999 u
ΣAr = 1263,921 u
16O: 15,99491 u [99,757 %]
17O: 16,99913 u [0,038 %]
18O: 17,99916 u [0,205 %]
 
16O: 19,3634 %
17O: 0,00738 %
18O: 0,03979 %
19,4106 %S
Schwefel
7 Ar = 32,06 u
ΣAr = 224,42 u
32S: 31,97207 u [94,954 %]
33S: 32,97146 u [0,763 %]
34S: 33,96787 u [4,365 %]
35S: 34,96903 u [<< 1 %]
36S: 35,96708 u [0,016 %]
 
32S: 3,2726 %
33S: 0,0263 %
34S: 0,15044 %
35S: Spuren
36S: 0,00055 %
3,4465 %

*) Die dritte Spalte führt die Atom- bzw. Isotopenmassen sowie - in eckigen Klammern - die natürliche Isotopenzusammensetzung auf.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 6511,509 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 0,154 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0 mol.

Monoisotopische Masse: 6507,0413834444 Da - bezogen auf 12C2841H43214N8416O7932S7.

 

Wirkstoff Aprotinin

ATC-Code:
B02AB01

Aprotinin ist ein Antihämorrhagikum aus der Gruppe der Proteinase-Hemmstoffe: Pankreatischer Trypsin-Inhibitor (Bos taurus): Der Wirkstoff ist ein aus Rinderlunge isoliertes, einkettiges Polypeptid mit antifibrinolytischen und entzündungshemmenden Aktivitäten. Als Breitspektrum-Serinprotease-Inhibitor hemmt Rinder-Aprotinin kompetitiv und reversibel die Aktivität einer Reihe verschiedener Esterasen und Proteasen, einschließlich Trypsin, Chymotrypsin, Kallikrein, Plasmin, Gewebe-Plasminogen-Aktivator und Gewebe- und Leukozyten-Proteinasen, was zu einer Abschwächung der systemische Entzündungsreaktion (SIR), Fibrinolyse und Thrombinerzeugung führt. Die Substanz hemmt auch die entzündungsfördernde Zytokinfreisetzung und hält die Glykoprotein-Homöostase aufrecht.

Detail-Informationen zum Wirkstoff in englischer Sprache: Siehe unter DrugBank DB06692 (Wirkstoff-Datenbank), NCI Thesaurus C47402 (Wirkstoff-Beschreibung).

 

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit! Die Angaben ersetzen weder das Sicherheitsdatenblatt Chemikalien noch eine Gefährdungsbeurteilung, sondern geben eine allgemeine Übersicht hinsichtlich der Gefährdung durch den Gefahrstoff.)

Signalwort: Gefahr

Gefahrenhinweise (H-Sätze):

H302
Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
H317
Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
H334
Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen.

Kennzeichnung in der EU: Siehe ECHA Substance Infocard 100.029.983.


Hinweis: Die Kennzeichnungspflicht gemäß CLP-Verordnung gilt unter anderem nicht für bestimmte Stoffe und Gemische für Endverbraucherinnen und Endverbraucher, die in Form von Fertigerzeugnissen vorliegen, wie zum Beispiel Arzneimittel, Tierarzneimittel, Kosmetika, bestimmte Medizinprodukte und medizinische Geräte, Lebensmittel oder Futtermittel sowie bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe oder Aromastoffe. Hier sind gegebenenfalls gesonderte rechtliche Vorschriften einzuhalten.

 

Externe Informationsquellen

PubChem:ID 16130295Kegg Datenbank:ID D02971UNII der FDA (USA):Unique Ingredient Identifier 04XPW8C0FL

 

Hersteller und Bezugsquellen

In der nachfolgenden Tabelle sind Produzenten und Lieferanten von Aprotinin als kommerzielle Chemikalie für Labor, Forschung, Industrie und Produktion mit den entsprechenden Kontaktdaten verzeichnet.

 

Literatur und Quellen

[0] - Fach- und Forschungsartikel in wissenschaftlichen Zeitschriften via PubMed: Aprotinin.

 


Letzte Änderung am 12.04.2022.


© 1996 - 2022 Internetchemie ChemLin

 

 













Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren