Menü ausblenden
Menü ausblenden   Internetchemie   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home und Neuigkeiten
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Silbercitrat

Stoffdaten und Eigenschaften.



Silbercitrat ist ein Salz aus drei Silber(I)-Ionen und Zitronensäure. Die chemische Verbindung entsteht unter anderem beim Vermischen einer wäßrigen Lösung aus Natriumcitrat und Silbernitrat, wobei das Silber(I)-citrat als weißer Niederschlag ausfällt.

Bezeichnungen und Formeln

Summenformel
C6H5Ag3O7
Molekulargewicht, Molekülmasse
512,704 (g/mol)
CAS-Nummer
126-45-4
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
204-786-8
InChI Key
QUTYHQJYVDNJJA-UHFFFAOYSA-K

Systematischer Name
Trisilber(I)-citrat

Weitere Bezeichnungen
Citronensäure Silbersalz; Trisilbercitrat; Silberzitrat; 2-Hydroxy-1,2,3-propantricarbonsäure Silbersalz; Trisilber-2-hydroxy-1,2,3-propantricarboxylat

INCI-Bezeichnung
Silver citrate

Englische Bezeichnung
Silver citrate; Trisilver citrate; 2-Hydroxy-1,2,3-propanetricarboxylic acid silver salt

Verwendung

Einsatz in Kosmetika

Silbercitrat ist Bestandteil einer Zitronensäure-Lösung - INCI-Bezeichnung: Citric acid (and) Silver Citrate (siehe dort) - , die als deodorierender (scheißhemmender), antimikrobieller und konservierender Zusatzstoff in bestimmten kosmetischen Produkten eingesetzt.

Quelle: CosIng (Cosmetic Ingredient Database der EU) Nummer: 82665.

Chemische Klassifikation und Isomere

Eine Variante des Citrats mit nur einem Silber-Ion ist das Monosilbercitrat:

Daten und Eigenschaften

In reiner Form liegt Silber(I)-citrat als weißes, sehr wenig wasserlösliches Pulver vor, das sich jedoch gut in wäßriger Zitronensäurelösung auflöst. Wie die meisten SIlbersalze ist auch das Silbercitrat sehr lichtempfindlich und muss im Dunkeln gelagert werden. Die Substanz kristallisiert als Monohydrat (CAS 206986-90-5).

Zersetzungstemperatur
170 °C
pKa
3,01
Löslichkeit
+ Gut löslich in wäßriger Zitronensäure-Lösung (bis 25 g/L Ag+).
- Fast unlöslich in Wasser (0,29 g/L bei 20 °C).

 

Prozentuale Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung der Verbindung C6H5Ag3O7, berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

AtomAnzahlElement
Atommasse Ar*
GesamtAnteilC6Kohlenstoff
12,011 u
(12,0096 u bis 12,0116 u)
72,066 u14,056 %H5Wasserstoff
1,008 u
(1,00784 u bis 1,00811 u)
5,04 u0,983 %Ag3Silber
107,8682 u
323,6046 u63,117 %O7Sauerstoff
15,999 u
(15,99903 u bis 15,99977 u)
111,993 u21,844 %

* Gegebenfalls ist das Intervall der relativen Atommasse angegeben.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 512,7036 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 1,95 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,002 mol.

 

Isotopen-Zusammensetzung

Übersicht über die an der chemischen Verbindung C6H5Ag3O7 beteiligten natürlichen Isotope bzw. Nuklide.

Monoisotopische Masse: 509,718797501 Da - bezogen auf 12C61H5107Ag316O7.

 

Element
(Anteil %)
IsotopName des IsotopsIsotopenmasse
Halbwertszeit, (Anteil am Element)
Prozent-Anteil
an der Masse
C
(14.06 %)
12CKohlenstoff-1212,00000000000 u
stabil (98,94 %)
13,90708 %13CKohlenstoff-1313,003354835(2) u
stabil (1,06 %)
0,14899 %14CKohlenstoff-1414,003241988(4) u
5700(30) Jahre
SpurenH
(0.98 %)
1HWasserstoff-11,0078250322(6) u
stabil (99,99 %)
0,98293 %2HWasserstoff-22,0141017781(8) u
stabil (0,01 %)
0,0001 %3HWasserstoff-33,01604928199(23) u
12,32(2) Jahre
SpurenAg
(63.12 %)
107AgSilber-107106,90509(2) u
stabil (51,839 %)
32,71937 %109AgSilber-109108,904755(9) u
stabil (48,161 %)
30,39792 %O
(21.84 %)
16OSauerstoff-1615,994914620(2) u
stabil (99,757 %)
21,79053 %17OSauerstoff-1716,999131757(5) u
stabil (0,038 %)
0,0083 %18OSauerstoff-1817,999159613(6) u
stabil (0,205 %)
0,04478 %

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit! Die Angaben ersetzen weder das Sicherheitsdatenblatt Chemikalien noch eine Gefährdungsbeurteilung, sondern geben eine allgemeine Übersicht hinsichtlich der Gefährdung durch den Gefahrstoff.)

Achtung


H315
Verursacht Hautreizungen.

H319
Verursacht schwere Augenreizung.

H335
Kann die Atemwege reizen.

H400
Sehr giftig für Wasserorganismen.

H410
Sehr giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Quelle: ECHA Substance Information (EU) 100.004.352.

 

Hinweis: Die Kennzeichnungspflicht gemäß CLP-Verordnung gilt unter anderem nicht für bestimmte Stoffe und Gemische für Endverbraucherinnen und Endverbraucher, die in Form von Fertigerzeugnissen vorliegen, wie zum Beispiel Arzneimittel, Tierarzneimittel, Kosmetika, bestimmte Medizinprodukte und medizinische Geräte, Lebensmittel oder Futtermittel sowie bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe oder Aromastoffe. Hier sind gegebenenfalls gesonderte rechtliche Vorschriften einzuhalten.

 

Externe Datenbanken und Datenquellen

PubChem:ID 101599ChemSpider:ID 91799UNII der FDA (USA):Unique Ingredient Identifier CKA421A1J7EPA Chemistry Dashboard:DTXSID70889420

 

Weitere Identifikatoren

SMILESC(C(=O)[O-])C(CC(=O)[O-])(C(=O)[O-])O.[Ag+].[Ag+].[Ag+]InChI StukturcodeInChI=1S/C6H8O7.3Ag/c7-3(8)1-6(13,5(11)12)2-4(9)10;;;/h13H,1-2H2,(H,7,8)(H,9,10)(H,11,12);;;/q;3*+1/p-3

 

Literatur und Quellen

[1] - Stojan Djokic:
Synthesis and Antimicrobial Activity of Silver Citrate Complexes.
In: Bioinorganic Chemistry and Applications, (2008), DOI https://www.researchgate.net/publication/23660417.

 


Letzte Änderung am 24.08.2020.



© 1996 - 2020 Internetchemie ChemLin

 

 














Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren